Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • László Nemes
Drehbuch
  • László Nemes
  • Clara Royer
  • Matthieu Taponier
Kamera
  • Mátyás Erdély
Musik
  • László Melis
Cast
  • Evelin Dobos
  • Vlad Ivanov
  • Juli Jakab
  • Susanne Wuest
  • Björn Freiberg

Ungarn 1913: Die junge Frau Írisz Leiter, die in einem Waisenhaus aufgewachsen ist, beschließt nach Budapest zu ziehen, um dort ihr Glück zu versuchen. Sie bemüht sich um eine Anstellung im Hutgeschäft Leiter, das in der ganzen Stadt für seine außergewöhnlichen Hutkreationen bekannt ist. Das Geschäft gehörte einst ihren Eltern, doch der jetzige Besitzer, Oszkár Brill, weist sie ab. Er weiß weder um die familiäre Verbindung zu Íris, noch, dass deren Eltern in dem Geschäft ihr Leben lassen mussten.

Írisz lässt sich jedoch nicht entmutigen und versucht, Licht ins Dunkel ihrer Vergangenheit zu bringen. So kommt sie einem ungeahnten Familiengeheimnis auf die Spur, das sie nicht nur zu einem gewissen Kalman Leiter, sondern auch bis in die höchsten Kreise der österreichisch-ungarischen Gesellschaft führt.

Dem ungarischen Regisseur László Nemes gelingt nach seinem Oscar-prämierten Film SON OF SAUL erneut eine eindringliche Schilderung einer Gesellschaft am Abgrund. Mit viel Gespür für die dekadente Atmosphäre der Zeit vor dem 1. Weltkrieg erzählt er in schön komponierten Bildern, gedreht auf 35mm, die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach ihrer wahren Identität.

SUNSET gewann bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 2018 den Preis der Internationale Filmkritik.

Do, 20. Juni 2019
20:00
 GEWÖLBE
Zum Programm