Zum Hauptinhalt springen

SIEGFRIED ist eine zeitgenössische Neuinterpretation des nordischen Mythos des berühmten Helden Sigurd, der den Drachen Fafnir tötet. Der italienischen Regisseur Enrico Fauro hat SIEGFRIED als Theaterstück konzipiert. Mit seiner Theater & Performance Company Argonauti Group hat er nun das Werk in farbenprächtige, elegische und berauschende Bilder filmisch umgesetzt, begleitet von Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie 36 und 41 aus Konzert-Aufnahmen des Salzburger Dirigenten Peter Ewaldt. Eine tänzerische Performance in großartig inszenierten Szenen, die an die Werke von Pier Paolo Pasolini erinnern. Gedreht wurde an besonderen Plätzen in Sardinien, Chartres/Frankreich und Hellbrunn/Salzburg.

„Was Wolfram sagte: ,Enrico, ich werde leider bei Deiner Aufführung nicht dabei sein, denn meine Zeit ist in einem Monat vorbei‘. So ist Wolfram Paulus in mein Leben getreten, fast am Ende seines Lebens. Diese Begegnung hat mich und meine Kompanie, die Argonauten, sehr geprägt und meinen neuen Film Siegfried in einem neuen Licht entstehen lassen.“ (Enrico Fauro, Regisseur von Siegfried)

Der Film lief zuletzt am: Dienstag, 24. 5. 2022
Zum Programm