Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Angela Huemer
Drehbuch
  • Angela Huemer
Kamera
  • Enrico Montalbano

Was bleibt, wenn jemand stirbt? Liebe, Erinnerung, eine Statue?

Ornella Denticis Bruder Jacopo starb März 1945 in Gusen bei Mauthausen. Irgendwo dort, wo bald nach dem Krieg ein kleines Dorf entstand, liegen wohl seine sterblichen Überreste. Um ihn weiterleben zu lassen, benannte Ornella ihren Sohn, den sie 1946 gebar, Jacopo. Wie sein Onkel studierte er Physik, schrieb Gedichte. Im August 1966, knapp 20 Jahre alt, ertrinkt er beim Tauchen vor der kleinen, abgelegenen Insel Linosa, südlich von Sizilien. Ein Jahr danach ließ Ornella eine Gedenkstatue auf Linosa errichten.

Die Statue auf Linosa steht noch immer, die Erinnerung an Jacopo bleibt lebendig. Ornella wünscht sich, dass "etwas von diesen Männern bleibt". Sie gab Regisseurin Angela Huemer die Gedichte ihres Bruders und zeigte ihr die Fotos ihres Sohnes - als Ansporn für einen Film, der über diese persönliche Geschichte hinausgeht.

Der Film lief zuletzt am: Freitag, 12. 10. 2018
Zum Programm