Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Juan Sebastián Jácome
Drehbuch
  • Juan Sebastián Jácome
Kamera
  • Simon Brauer
Musik
  • Xavier Muller
Cast
  • Samanta Caicedo
  • Diego Naranjo
  • Juana Estrella
  • Estela Álvarez
  • Pavel Almeida

Seit Jahren hat Caridad nicht mehr mit ihrem Vater Galo gesprochen, der ihre Mutter und die gesamte Familie vor langer Zeit unter Anschuldigungen und im Streit verlassen hat. Als der Vulkan Cotopaxi plötzlich ausbricht und die gesamte ecuadorianische Hauptstadt Quito in einem Ascheregen zu begraben droht, sieht sich Caridad in ihrer Angst und Isolation gezwungen, das einzige Familienmitglied in ihrer Nähe zu kontaktieren - ihren Vater. Die Begegnung der beiden reißt unweigerlich alte Wunden auf und konfrontiert Vater und Tochter mit einem schmerzhaft lang gehüteten Familiengeheimnis.

Nach langer Zeit gibt das ecuadorianische Kino mit dem feinfühlig erzählten Familiendrama CENIZAS von Juan Sebastián Jácome wieder ein Lebenszeichen von sich.

Unter dem düsteren Schatten einer drohenden Naturkatastrophe, entwickelt Jácome ein präzise inszeniertes Kammerspiel, in dem nichts so ist, wie es scheint. Mit vielen Symbolen auf der Bild- wie Erzählebene versehen, in monochromen Bildern fotografiert und in einem ungewöhnlichen Bildformat von 1:1,66 gedreht, ist CENIZAS eine wahre Entdeckung.

"Sharply observed (...) accomplishes the nearly impossible" (The Hollywood Reporter)

 

Der Film lief zuletzt am: Freitag, 29. 3. 2019
Zum Programm