Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Jia Zhang-Ke
Drehbuch
  • Jia Zhang-Ke
Kamera
  • Eric Gautier
Musik
  • Giong Lim
Cast
  • Zhao Tao
  • Liao Fan
  • Zheng Xu

Qiao kommt aus einfachen Verhältnissen, doch sie liebt Bin, einen einflussreichen Gangster. Ihre Liebe zu ihm ist bedingungslos und gleichzeitig genießt sie den Respekt und die Vorteile, die der Frau eines Bandenführers zuteilwerden. Eines Tages werden sie von einer rivalisierenden Bande angegriffen. Qiao rettet Bin das Leben, geht dann für ihn fünf Jahre ins Gefängnis, ohne ihn zu verraten. Nach ihrer Entlassung begibt sie sich auf die Suche nach ihm, denn ihre Liebe ist ungebrochen. Doch Bin bleibt verschwunden und das Land, das Qiao auf der Suche nach ihm durchquert, ist kaum wiederzuerkennen.

Regisseur Jia Zhang-Ke, laut dem Magazin NEW YORKER "einer der besten und wichtigsten Filmemacher der Welt", erzählt in ASCHE IST REINES WEISS von der Liebe in Zeiten großer sozialer und ökonomischer Umbrüche. Die Gangster-Lovestory deckt die Zeitspanne von 2000 bis zur Gegenwart ab, eine Zeit der turbulenten kapitalistischen Entwicklung Chinas. Einzig die resolute Qiao erscheint in diesem Film als moralischer Fels in der Brandung. Gespielt wird sie von Zhao Tao, der Lebenspartnerin des Regisseurs - anfangs als coole Gangsterbraut, später spürbar gezeichnet, dennoch mit ungebrochenem Willen. Er wollte zeigen, wie die Modernisierung auch auf Kosten von Loyalität geht, so Regisseur Zhang-Ke. Nicht zufällig ist demgemäß das Bild einer Überwachungskamera das letzte des Films.

"Ein grandioses Epos!" (SPIEGEL ONLINE)

 

Do, 29. August 2019
20:35
 GEWÖLBE
Fr, 30. August 2019
20:35
 GEWÖLBE
Sa, 31. August 2019
20:35
 GEWÖLBE
So, 1. September 2019
20:35
 GEWÖLBE
Mo, 2. September 2019
20:35
 GEWÖLBE
Zum Programm