Zum Hauptinhalt springen

Fünfmal 8000. Mein Leben in den Bergen.

Er gehört zu den erfolgreichsten Höhenbergsteigern Österreichs und war über lange Jahre trotzdem nur einem eingeweihten Publikum wirklich ein Begriff: Dem Saalfeldener Peter Wörgötter glückte 1981 als Erstem eine Skiabfahrt von einem Achttausender; es war der Manaslu – mit 8163 Metern der achthöchste Berg der Erde. Insgesamt hat Wörgötter fünf der 14 Achttausender bestiegen.

Jetzt endlich – zu seinem 80. Geburtstag – tritt Peter Wörgötter etwas weiter vor den Vorhang. Im Dezember dieses Jahres erscheint im Salzburger Anton Pustet Verlag sein Buch Fünfmal 8000. Mein Leben in den Bergen. Darin erzählt der Bub vom Sonnleitenhof in Saalfelden von seinen Anfängen als Skibergsteiger, seiner Tätigkeit bei der Bergrettung und im Alpenverein und vor allem über seine zahlreichen Auslandsreisen und Hochgebirgsexpeditionen rund um den Globus. 1972 gelang ihm am Lhotse sein erster Achttausender, 1981 dann sein „Meisterstück“ die Skiabfahrt vom Manaslu. Sein Auftritt beim Salzburger Bergfilmfestival ist quasi die Vorpräsentation seiner alpinen Memoiren.

Der Film lief zuletzt am: Samstag, 13. 11. 2021
Zum Programm