Skip to main content

Sie waren das Vorzeigepaar des argentinischen Tangos: María Nieves und Juan Carlos Copes lernten sich in den 1950er-Jahren in einem schummrigen Club von Buenos Aires kennen. Schon bald galten die beiden als „Ginger und Fred“ des argentinischen Tangos und brachten den „Tango Argentino“ auf die großen Theaterbühnen der Welt. Kein Mann tanzte wie Juan und keine Frau wie María. Nahezu ein halbes Jahrhundert standen sie gemeinsam auf der Bühne, trennten sich und vereinten sich wieder. „Es wird nie wieder ein Tango-Paar wie uns geben. Ich glaube, wir waren das Tanzpaar des 20. Jahrhunderts“, so die heute 80-jährige María.

Dem Dokumentarfilmer Germán Kral ist es gelungen, das Paar noch einmal zu einer Begegnung zu überreden – zu einem letzten Tango. Vor der Kamera lassen die beiden ihr Leben Revue passieren. Mit eleganten Rückblenden, furiosen Tango-Einlagen sowie einem exquisiten Soundtrack entsteht ein bewegendes und mitreißendes Porträt.

UN TANGO MÁS, produziert von Wim Wenders, ist berührend, visuell beeindruckend und zugleich ein vergnüglicher Film – nicht nur Für Tango-Fans.


María Nieves Rego (81) y Juan Carlos Copes (84) se conocieron en una milonga de Buenos Aires, cuando ella tenía catorce años y él diecisiete, a finales de los años 40. A partir de ese encuentro, bailaron juntos durante casi cincuenta años. Durante todo ese tiempo se amaron, se odiaron, pasaron por varias separaciones dolorosas, pero siempre volvieron a bailar juntos. 
Mucho más que un documental para amantes del tango, la película de Germán Kral nos ofrece una gran historia de amor y desamor. (Texto: Filmin Latino) 

Sa, 9. März 2024
16:00
 SAAL  Ticket

Regisseur Germán Kral zu Gast

Do, 14. März 2024
16:30
 GEWÖLBE  Ticket
Sa, 16. März 2024
12:30
 SAAL  Ticket
Zum Programm