Skip to main content

Die alleinerziehende Mutter Julie versucht verzweifelt, die Betreuung ihrer Kinder und ihren Job unter einen Hut zu bekommen. Als jedoch die Züge streiken, mit denen Julie täglich ins Pariser Zentrum pendelt, wird der normale Alltagswahnsinn für sie zu einer besonderen Herausforderung. Einziger Lichtblick ist ein tolles Jobangebot. Für Julie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – zwischen Schienenersatzverkehr, Kindergeburtstag und Existenzängsten.

Hauptdarstellerin Laure Calamy verschmilzt in diesem sozial realistischen Thriller förmlich mit ihrer Figur. Mit der Kamera auf Augenhöhe seiner Protagonistin gelingt Regisseur Éric Gravel ein packender Film über den Kampf gegen den sozialen Abstieg.

„Der Film erschafft einen Charakter und ein Zeitbild.“ (FAZ)


Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin Int. Filmfestspiele Venedig 2023
Beste Musik Beijing Filmfestival 2023

Filmstart voraussichtlich 21. Juni 2024

Do, 20. Juni 2024
20:30
 SAAL  Ticket
Zum Programm