Zum Hauptinhalt springen

Der Sohn von Magdalena ist verschwunden. Vor zwei Monaten war Jesús mit einem Freund Richtung Grenze aufgebrochen, um in den USA sein Glück zu versuchen. Als die Leiche des Freundes auftaucht, von Jesús allerdings jede Spur fehlt, macht sie sich auf die Suche nach ihm. Fest entschlossen, ihren Sohn lebend zu finden, reist Magdalena alleine in die gefährliche Grenzregion. Auf ihrer Reise trifft sie den jungen Miguel, der als illegaler Migrant aus den USA ausgewiesen wurde und nach seiner Mutter sucht. Vom Schicksal verbunden, forschen sie gemeinsam nach den Vermissten.

In ihrem vielbeachteten Spielfilmdebüt gelingt es Regisseurin Fernanda Valadez und einem zur Gänze weiblichen Filmteam, das Schicksal zahlreicher mexikanischer Familien einfühlsam auf der Leinwand zu thematisieren. Gekonnt mit Schärfe/Unschärfe-Einstellungen spielend, macht SIN SEÑAS PARTICULARES die Verwerfungen einer gewaltdurchtränkten Gesellschaft deutlich, in der viele Fragen offen und noch mehr Menschen vermisst bleiben.

„Ein selbstbewusstes, gelungenes und unverwechselbares Regiedebüt.“ (Variety)


Publikumspreis, Bestes Drehbuch Sundance Filmfestival 2020
Horizontes Award San Sebastián Filmfestival 2020
Bester Film, Beste Regisseurin & Beste Darstellerin Ariel Awards 2021

Der Film lief zuletzt am: Samstag, 9. 4. 2022
Zum Programm