Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Grímur Hákonarson
Drehbuch
  • Grímur Hákonarson
Kamera
  • Mart Taniel
Cast
  • Arndís Hrönn Egilsdóttir
  • Sveinn Ólafur Gunnarsson
  • Þorsteinn Bachmann
  • Daniel Hans Erlendsson

Inga und ihr Mann betreiben in der isländischen Provinz Milchwirtschaft - allerdings höchst defizitär. Als Ingas Mann plötzlich bei einem Unfall stirbt, steht sie vor einem riesigen Schuldenberg. Sie versucht, der Misere ein Ende zu setzen und die örtliche Genossenschaft, wo sie schon seit Jahren Mitglied ist, um Unterstützung zu bitten. Doch dort stößt sie nicht nur auf taube Ohren, sondern auch auf mafiöse Strukturen. Inga beschließt ihre Frau zu stehen und sich mit allen Mittel zu wehren: über soziale Medien, mit mutigen Kolleg*innen, der lokalen Presse und sogar mit Kuhmist und Milchfontänen. Ihr Ziel, eine Gegengenossenschaft zu gründen und die Monopolstellung der korrupten Genossenschaft zu untergraben.

David gegen Goliath im malerischen Island. Regisseur Grímur Hákonarson (STURE BÖCKE) stellt eine starke Frau gegen die korrupt-kapitalistische Gesellschaft. Mit stoischer Bestimmtheit kämpft Inga ihren Kampf vor atemberaubender Naturkulisse - ähnlich wie in GEGEN DEN STROM von Benedikt Erlingsson. Am Filmfestival Toronto avancierte MILCHKRIEG IN DALSMYNNI zum absoluten Publikumshit.

Der Film lief zuletzt am: Donnerstag, 30. 1. 2020
Zum Programm