Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Nick Broomfield
Kamera
  • Barney Broomfield
Musik
  • Nick Laird-Clowes

"So long Marianne" - welcher Leonard Cohen Fan kennt diesen Song nicht?

Leonard Cohen hatte das Lied für seine norwegische Muse Marianne Ihlen geschrieben. Die beiden hatten sich in den 1960er-Jahren unter der griechischen Sonne auf der Insel Hydra kennen- und liebengelernt. Jahrelang waren die beiden untrennbar miteinander verbunden und hatten sich gegenseitig in ihrem künstlerischen Schaffen beeinflusst.

In seinem neuesten Dokumentarfilm erzählt der auf Künstler*innenporträts spezialisierte Regisseur Nick Broomfield (KURT AND COURTNEY) eine schöne und gleichzeitig tragische Liebesgeschichte. Der Regisseur selbst hatte Marianne 1968 in einer Kommune auf Hydra kennengelernt. Freie Liebe und künstlerischer Austausch prägten diese intensive Zeit. Das bisher unveröffentlichte Filmmaterial, das Broomfield verwendet, stammt zum großen Teil von dem legendären Dokumentarfilmer D. A. Pennebaker, Pionier des "Direct Cinema". Seine Aufnahmen waren jedoch jahrzehntelang unauffindbar. Mithilfe dieses Filmmaterials und seinen eigenen Erinnerungen gelingt Broomfield "eine wunderbare Geschichte über Musik, gebrochene Herzen und ein Leben mit Leonard Cohen." (The Telegraph)

Di, 26. November 2019
18:00
 GEWÖLBE Ticket
Mi, 27. November 2019
18:00
 GEWÖLBE Ticket
Do, 28. November 2019
16:15
 SAAL Ticket
Fr, 29. November 2019
15:00
 SAAL Ticket
Sa, 30. November 2019
14:15
 SAAL Ticket
So, 15. Dezember 2019
10:20
 GEWÖLBE Ticket
So, 12. Jänner 2020
10:20
 GEWÖLBE Ticket
Zum Programm