Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Hubert Sauper
Drehbuch
  • Hubert Sauper
Kamera
  • Hubert Sauper
Cast
  • Oona Chaplin
  • Fena LeChuck
  • Juan Padrón

Für den oscarprämierten, österreichischen Dokumentarfilmer Hubert Sauper (DARWIN'S NIGHTMARE, WE COME AS FRIENDS) ist Kuba eine postkoloniale Utopie. Ausgehend von der Explosion des US-amerikanischen Kriegsschiffes USS Maine 1898 im Hafen von Havanna, die den Beginn der Kolonialisierung markiert, entwirft Sauper ein metaphorisches Bild der Insel. Verknüpft wird dieses Bild mit der Geburtsstunde des Kinos - einem der wirkungsvollsten Propagandamittel überhaupt.

Der Regisseur bewegt sich mit seiner Kamera durch die Straßen von Havanna, fängt Stimmungen, Augenblicke ein und interviewt die Menschen - vor allem die Kinder lässt er zu Wort kommen.

EPICENTRO hinterfragt im Stil des essayistischen Kinos den Mythos Kuba und gleichzeitig die Zeit, das Kino und den Imperialismus.

Der Film wurde beim World Cinema Documentary Sundance Filmfestival mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

Do, 24. Juni 2021
17:00
 GEWÖLBE  Ticket
Fr, 25. Juni 2021
19:30
 GEWÖLBE  Ticket
Mo, 28. Juni 2021
19:30
 GEWÖLBE  Ticket
Do, 1. Juli 2021
17:15
 GEWÖLBE  Ticket
Zum Programm