Skip to main content

Die 70-jährige Mahin lebt allein in Teheran. Ihr Mann ist vor Jahren gestorben und ihre Tochter nach Europa ausgewandert. Auf der Suche nach einem neuen Partner, öffnet sie spontan ihr Herz für den gleichaltrigen Taxifahrer Faramarz. Aus der zufälligen Begegnung wird eine ebenso überraschende wie unvergessliche Nacht. Was als romantische Beziehung zweier einsamer Fremder beginnt, entwickelt sich so zu einer berührenden Ode an das Leben, die Frauen und die Freiheit.

Das Regieduo Maryam Moghadam und Behtash Sanaeeha zeichnet mit ihrem Film ein authentisches Bild des Alltags von Frauen im Iran.

„Eine widerständige Romanze“ (Der Standard)


Preis der Int. Filmkritik & Preis der Ökumenischen Jury Berlinale 2024

Filmstart voraussichtlich 26. Juli 2024

Zum Programm