Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Aritz Moreno
Drehbuch
  • Javier Gullón
Kamera
  • Javier Agirre Erauso
Musik
  • Cristóbal Tapia de Veer
Cast
  • Luis Tosar
  • Pilar Castro
  • Ernesto Alterio
  • Quim Gutiérrez
  • Belén Cuesta
  • Macarena García
  • Javier Godino
  • Javier Botet

Die Verlegerin Helga Pato wird im Zug nach Madrid von dem Psychiater Ángel Sanagustín angesprochen. Er beginnt ihr unverblümt seine Lebensgeschichte zu erzählen - insbesondere von den prägendsten Momenten und schwierigsten Fällen seiner beruflichen Karriere: Zum Beispiel von einem Patienten, der im Kosovokrieg einer Ärztin begegnete, die ein Kinderkrankenhaus eröffnen wollte und dabei auf Verstörendes stieß. Ehe sich Helga versieht, wird sie immer tiefer in das Gespräch verwickelt, die Wendungen werden immer abstruser und abgründiger. Zu ihrem Entsetzen muss sie feststellen, dass ihre eigene Geschichte, mit der des Psychiaters verbunden ist.

Diese bizarre schwarzhumorige Komödie von Aritz Moreno steht ganz in der Tradition des Surrealen Kinos von Luis Buñuel. Moreno lässt das Publikum in unzähligen Handlungssträngen in eine Geschichte versinken, die voller Irrungen, Wirrungen und raffinierter Wendungen ist. Ein Delirium von einem Film - voller Obsessionen, Perversionen und Wahnwitz.

"Politisch unkorrekt, manchmal einfach nur böse und voller wunderbarer verdrehter Ideen." (Cineeuropa)

Filmstart: 21.8.2020

Zum Programm