Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Wash Westmoreland
Drehbuch
  • Richard Glatzer
  • Wash Westmoreland
  • Rebecca Lenkiewicz
Kamera
  • Giles Nuttgens
Musik
  • Thomas Adès
Cast
  • Keira Knightley
  • Eleanor Tomlinson
  • Dominic West
  • Fiona Shaw

Frankreich um die Jahrhundertwende: Als die junge und unbedarfte Colette den um vieles älteren erfolgreichen Pariser Autor und Lebemann Henry Gauthier-Villars kennenlernt, verändert sich ihr Leben schlagartig. Als nunmehr Teil der Pariser Bohème beginnt sie für ihren Mann unter dem Pseudonym "Willy" einen Roman zu schreiben, als dieser an einer Schreibblockade leidet. Das autobiografisch gefärbte Buch erzählt die Geschichte einer jungen Frau namens "Claudine". Der unerwartete Erfolg von Colettes Debütroman bringt Willy Reichtum und Anerkennung und zieht bald einen "Claudine-Roman" nach dem nächsten nach sich. Doch bald gibt sich Colette nicht mehr mit ihrem Schattendasein zufrieden und beginnt dafür zu kämpfen, sich endlich als wahre Autorin der Bücher offenbaren zu können und die Romanrechte für sich zu beanspruchen.

COLETTE ist ein Biopic über die angeblich bisexuelle französische Autorin Sidonie-Gabrielle Colette, deren Schreibtalent von ihrem Ehemann zwar erkannt, aber ausgenutzt wurde. Keira Knightley spielt überzeugend diese Ausnahmefrau, die Stärke zeigt und sich gegen die gängigen Konventionen, wonach Frauen keine Schriftstellerinnen sein können, auflehnt.

"Regisseur Wash Westmoreland ist eine behaglich-schöne Emanzipationsgeschichte der erfolgreichsten Autorin Frankreichs gelungen." (kino-zeit.de)

Der Film lief zuletzt am: Sonntag, 24. 2. 2019
Zum Programm