Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Clare Weiskopf
  • Nicolas van Hemelryck
Drehbuch
  • Gustavo Vasco
  • Clare Weiskopf
  • Nicolas van Hemelryck
Kamera
  • Nicolas van Hemelryck
Musik
  • Camilo Sanabria
Cast
  • Valerie Meikle
  • Clare Weiskopf
  • Diego Weiskopf
  • Nicolas van Hemelryck
  • Noa van Hemelryck Weiskopf

Als 20-jährige ist Val aus Großbritannien der Liebe wegen nach Kolumbien ausgewandert und hat das Amazonasgebiet zu ihrer Wahlheimat erklärt. Nach dieser unglücklichen ersten Ehe und dem Gefühl in einem goldenen Käfig zu sitzen, beschloss sie, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Nun ist Val bereits 80 Jahre alt und genießt nach wie vor ihr freies Leben im kolumbianischen Dschungel. Ihren Eigensinn und ihre unkonventionelle Lebensweise hat sie beibehalten.

Ihre mittlerweile erwachsenen Kinder nehmen ihr bis heute teilweise übel, dass sie sehr früh auf sich allein gestellt waren. Ihre Tochter Clare steht kurz davor, selbst Mutter zu werden und nimmt dieses einschneidende Ereignis zum Anlass, sich endlich ihren Lebenstraum zu erfüllen: Eine Dokumentation über ihre starke und eigensinnige Mutter zu machen, die trotz Schicksalsschlägen ihrem Lebensweg treu geblieben ist.

Mit sehr intimen Aufnahmen, versetzt mit alten Film- und Fotomaterial aus Familienbesitz, versucht Clare Weiskopf ihrer Mutter wieder ein Stück weit näher zu kommen und das schwierige Verhältnis der beiden aufzuarbeiten.

"On one level a personal detective story, on another a celebratory portrait of a remarkable woman." (The Hollywood Reporter)


Auszeichnungen
Bester Film & Beste Regie, Premios Macondo 2018
Bester Kolumbianischer Film, Filmfestival Cartagena 2017

 

Sa, 23. März 2019
18:40
 GEWÖLBE
Mi, 27. März 2019
15:00
 GEWÖLBE
Zum Programm