Zum Hauptinhalt springen

Dass Stefan Zweig auch schon seine Zeitgenossen beeinflusst hat, zeigt u.a. diese Verfilmung von Robert Land: Wenige Jahre nach der Publikation der Novelle erscheint 24 Stunden ... als dritte Zweig-Verfilmung (und erster Tonfilm) zu Lebzeiten des Autors. Henny Porten spielt in ihrem Leinwanddebüt eine Frau, die sich nach Jahren der Trauer um ihren verstorbenen Mann wieder ins (Liebes-)Leben zurückkämpft, indem sie einen jungen Mann vom Selbstmord bewahrt. Doch die daraus entstehende Annäherung steht auf tönernen Füßen.

 

Der Film lief zuletzt am: Mittwoch, 25. 5. 2022
Zum Programm