Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Visar Morina
Drehbuch
  • Visar Morina
  • Ulrich Köhler
Kamera
  • Matteo Cocco
Musik
  • Benedikt Schiefer
Cast
  • Misel Maticevic
  • Sandra Hüller
  • Rainer Bock
  • Thomas Mraz

Xhafer kommt eigentlich aus dem Kosovo, lebt aber seit Jahren gut integriert mit seiner Frau Nora und seinen Kindern in Deutschland. Seit längerem fühlt er sich jedoch an seinem Arbeitsplatz in einer Pharmafirma nicht mehr wohl. Als eines Tages eine tote Ratte auf dem Gartentor hängt, ist es nicht mehr zu übersehen, dass Xhafer von seinen Arbeitskolleg*innen gemobbt wird. Die diskriminierenden Vorfälle mehren sich und Xhafer fühlt sich mehr und mehr von der Gesellschaft ausgestoßen. Seine Frau jedoch glaubt, dass ihr Mann den Bezug zur Realität verloren hat.

Wie schnell eine scheinbar gut gelungene Integration Risse bekommen kann zeigt der kosovarische Regisseur Visar Morina eindringlich in seinem zweiten Spielfilm, der bei der Berlinale 2020 seine Premiere feierte. Diskriminierung und soziale Ausgrenzung sind nicht nur Probleme, die am Rande der Gesellschaft aufgespürt werden, sondern sind mitten unter uns. Mit subtilen Bildern, welche die inneren Zustände des Protagonisten widerspiegeln und dem intensiven Spiel der Hauptdarsteller*innen gelingt Morina ein fesselndes Antirassismusdrama.

Filmstart: 21.8.2020

Zum Programm