Zum Hauptinhalt springen

1942. Cioma ist Jude, aber seine unbändige Lebenslust lässt er sich auch von den Nazis nicht nehmen. Er tritt die Flucht nach vorne an und nimmt bewusst am öffent lichen Leben teil. Mit seinem besten Freund Det und seiner Geliebten Gerda fälscht er Pässe, um anderen verfolgten Juden zur Flucht zu verhelfen. Sein Einfallsreichtum und sein Charme bewahren ihn vor der eigenen Deportation. Doch je mehr Leben die drei retten, umso enger legt sich die Schlinge um sie selbst.

Maggie Peren schildert in dem Biopic die wahre, unglaubliche Geschichte des Passfälschers Samson „Cioma“ Schönhaus in bewegenden Bildern und mit jungen Schauspieltalenten.

„Eine wahre Geschichte voller Kraft und Faszination.“ (Berlinale)


Filmstart voraussichtlich am 23. Oktober 2022

Zum Programm