Schulvorstellung

Wir bieten speziell für Schülergruppen aller Altersstufen und Schultypen Sondervorstellungen außerhalb der Kinozeiten an. Neben den Filmen aus dem aktuellen Kinoprogramm organisieren wir gerne Filme nach Ihrem Wunsch.

Dabei können Sie aus einem Repertoire an verfügbaren Filmen mit einem breiten Spektrum an Themen und Schwerpunkten auswählen: vom Kinderfilm für Volkschulen bis zur fremdsprachigen Literaturverfilmung für die Oberstufe, vom Filmklassiker bis zum neuesten Festivalpreisträger. Die regulären Vorstellungen am Nachmittag können ebenfalls für Schulvorstellungen reserviert werden

Anmeldung und Beratung:

office@daskino.at
Tel +43-662-873100-11
Montag - Freitag 10.00 - 14.00

Eintrittspreise: Euro 6,- • Begleitpersonen freier Eintritt

Mindestanzahl für eine Sondervorstellung:

* 50 Schüler/innen, wenn der Film gerade gespielt wird
* 60 Schüler/innen, wenn der Film extra bestellt werden muss.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

DAS KINO-Team

 

SCHULVORSTELLUNGS – ANGEBOT:
Vormittags nach tel. Vereinbarung!

Alle Filme aus dem aktuellen Kinoprogramm!

**************************************************************************************************************************

DIE BESTE ALLER WELTEN

Adrian ist sieben und ein aufgeweckter Junge, der gern draußen spielt, wo der Stadtrand Salzburgs ihm als großes Abenteuerland erscheint. Seine Mutter Helga verbringt viel Zeit mit ihrem Sohn. Adrian genießt das. Für ihn ist es normal, dass sie, ihr Lebensgefährte Günter und die anderen Freunde häufig euphorisch oder aber überaus müde sind. Was Adrian nicht realisiert, ist, dass diese heroinsüchtig sind und sich in seiner Gegenwart im Rausch befinden. Doch Helga gelingt es immer wieder, ihre Welt zwischen der Zuwendung zu ihrem Sohn und ihrer Sucht auszubalancieren.

Der Salzburger Regisseur Adrian Goiginger erzählt in seinem Debütfilm seine eigene Geschichte aus der Perspektive eines Siebenjährigen. Das Ergebnis ist eine berührende wie schonungslose Hommage an seine Mutter, eine starke Frau, die immer wieder versucht, den widrigen Umständen zu trotzen. DIE BESTE ALLER WELTEN gewann bei der Berlinale den "Kompass-Perspektive-Preis", Hauptdarstellerin Verena Altenberger wurde bei der Diagonale für ihre Rolle der Mutter als "beste österreichische Schauspielerin" ausgezeichnet. "Ein solch wahrhaftiger und wahrhaft aufwühlender Film ist selten" (KINO-ZEIT.DE).

ab 8. Schulstufe, Dauer: 103 Minuten, deutsche Fassung

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

**************************************************************************************************************************

THE GREEN LIE

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Wenn man den Konzernen Glauben schenkt, kann man mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Eine genauere Recherche offenbart jedoch etwas anderes: ›Produkte müssen keineswegs hundertprozentig nachhaltig sein, nur weil grüne Slogans auf den Verpackungen kleben‹, so Regisseur Werner Boote.

Gemeinsam mit der Münchner Journalistin und Green-washing-Expertin Kathrin Hartmann deckt Boote in seinem neuen Dokumentarfilm die umfangreichen grünen Lügen der Konzerne auf. Unternehmen wie Unilever oder der deutsche Energieversorgungskonzern RWE würden den Verbraucher bei ihrem Streben nach einem grüneren Image einfach anlügen. Palmöl-Industrielle kommen im Film ebenso zu Wort wie etwa Globalisierungskritiker Noam Chomsky. THE GREEN LIE sucht aber auch nach Lösungsansätzen und zeigt auf, wie man sich wehren kann. Ein aufrüttelnder Film, ›nach dem man sich mindestens dreimal überlegt, ob die M & Ms jetzt wirklich nötig sind.‹ (Volker Müller).

ab 7. Schulstufe, Dauer: 97 Minuten, deutsche Fassung

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

MURER - ANATOMIE EINES PROZESSES

Graz 1963. Franz Murer steht wegen Kriegsverbrechen, begangen in seiner Zeit als Leiter des Ghettos von Vilnius 1941-43, vor Gericht. Die Bewohner des Ghettos gaben Franz Murer den Beinamen ›Schlächter von Wilna‹. Nur 600 von 80.000 Juden überlebten in Vilnius die NS-Herrschaft.
Der Film rekonstruiert nach originalen Gerichtsprotokollen einen der größten Justizskandale der Zweiten Republik. In Hintergrundsequenzen und Parallelsträngen im Umfeld des Prozesses kombiniert er die Beteiligten - Täter, Opfer, Zusehende - zu einem erschütternden postnazistischen Zeitbild.

ab 9. Schulstufe, Dauer: 137 Minuten, deutsche Fassung

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

ATELIER DE CONVERSATION

In der Bibliothèque Publique d'Information im Centre Pompidou in Paris treffen sich wöchentlich Menschen aus allen Erdteilen, um im Atelier de Conversation französisch zu sprechen. Neben Kriegsflüchtlingen sitzen Geschäftsleute, neben unbekümmerten Studierenden politisch Verfolgte. Von Moderator*innen wird jeweils ein Thema vorgegeben, mit dem jeder etwas anfangen kann: Heimweh, Liebe, Wirtschaftskrise, Männer und Frauen. So verschieden die Teilnehmer*innen auch sind, so haben sie gemeinsame und verbindende Ziele: Die Sprache zu lernen und Verbündete zu finden, um in der Fremde (über-)leben zu können.

In seinem ersten langen Dokumentarfilm in Eigenregie greift der Salzburger Regisseur Bernhard Braunstein auf eigene Erfahrungen zurück. Als er 2009 nach Paris zog, besuchte er selbst zwei Jahre lang das Atelier de Conversation im Centre Pompidou. Er war fasziniert von den so unterschiedlichen Menschen, deren Geschichten und wie sie miteinander agieren.

Mit ATELIER DE CONVERSATION, u. a. mit dem ARTE-Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet, dokumentiert er nun die Schönheit des Sprechens, des Zuhörens und den berührenden Versuch, sich zu verstehen. Der Film bietet dabei auch einen hoffnungsvollen
und erfrischend humorvollen Zugang zu aktuellen Fragen - von Klischees über Krise bis Heimatverlust, Krieg und Liebe. ›Ein tief humanistischer Film wider den Zeitgeist‹, schreiben die Salzburger Nachrichten.

ab 8. Schulstufe, Dauer: 72 Minuten, franz. OmU

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

LA MELODIE

Der Geiger Simon Daoud tritt seine neue Arbeitsstelle an, bei der er einer Schulklasse in einem trostlosen Pariser Vorort das Geigenspiel beibringen soll. Die Klasse zeigt sich zunächst jedoch wenig begeistert, was auch an Simons strengen Lehrmethoden liegt. Als das Projekt zu scheitern droht, droht auch Simon an der schwierigen Aufgabe zu zerbrechen - obwohl sich einige seiner Schützlinge als wahre Talente erweisen, allen voran der schüchterne Arnold. Wie Simon in der Folge den großen Traum der Klasse von einem Auftritt in der Pariser Philharmonie verwirklichen soll, ist ihm ein Rätsel.

Filme über Kinder aus prekärem Milieu, die zum Musizieren gebracht werden, bilden mittlerweile schon ein eigenes Subgenre, man denke etwa an die Doku RHYTHM IS IT! oder DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU. Im Vergleich zu letzterem besticht LA MÉLODIE durch eine unsentimentale wie authentische Inszenierung. Fast dokumentarisch beobachtet der Film die Kinder bei ihrer Hingabe und ihren Streitereien.

ab 7. Schulstufe, Dauer: 102 Minuten, franz. OmU

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

MANIFESTO

Unter der Regie des deutschen Film- und Videokünstlers Julian Rosefeldt ist Cate Blanchett in MANIFESTO in zwölf verschiedenen Episoden zu sehen, die allesamt diverse zeitlose Manifeste verschiedener Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts behandeln. Der Regisseur greift dabei auf die Texte von Futuristen, Dadaisten, Fluxus-Künstlern, Suprematisten, Situationisten und anderer Künstlergruppen zurück, ebenso wie auf Überlegungen einzelner Künstler wie etwa Claes Oldenbourg, André Breton und Jim Jarmusch. Die Verwandlungskünstlerin Cate Blanchett spricht diese Manifeste in Monologen.

ab 9. Schulstufe, Dauer: 95 Minuten, engl. OmU

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

***************************************************************************************************************************

LOVING VINCENT

Mit Sicherheit eines der ungewöhnlichsten Biopics der letzten Jahre und eines der stilvollsten: Vincent van Gogh in seinen eigenen Bildern, zum Leben erweckt von mehr als 200 Malern in einem höchst ambitionierten Filmprojekt, das neben wunderschön anzusehender Kunst eine richtig spannende Krimihandlung bietet. Dabei geht es um van Goghs Tod und seinen letzten Brief, über den ein junger Franzose Nachforschungen anstellt. Anspruchsvoll, spannend und vor allem schön anzusehen.

ab 7. Schulstufe, Dauer: 95 Minuten, engl. OmU

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

DIE KLEINE HEXE

Die kleine Hexe hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich dorthin - und fliegt auf! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Fleiß und Ehrgeiz sind nicht wirklich ihre Stärken und obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel mit allen Mitteln zu verhindern, dass sie es schafft.

ab 1. Schulstufe, Dauer: 103 Minuten, deutsche Fassung

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

MEIN FREUND, DIE GIRAFFE

Dominik und Raff sind von klein auf die allerbesten Freunde und verbringen jede freie Minute gemeinsam. Allerdings ist Raff nicht einfach ein normaler Spielkamerad, wie ihn jeder Junge hat, sondern etwas ganz Besonderes:
Raff ist eine Giraffe, die sogar sprechen kann!
Weil Dominik mit seiner Familie neben dem Zoo wohnt, kann er seinen Kumpel jeden Tag besuchen und die beiden erleben viele gemeinsame Abenteuer. Bis der Tag kommt, an dem Dominik eingeschult werden soll.

ab 2. Schulstufe, Dauer: 74 Minuten, deutsche Fassung

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

Unterrichtsmaterial: Download

***************************************************************************************************************************

WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER

Der Zeichentrickklassiker über die Abenteuer des Wikingerjungen Wickie kommt nun in einer neu restaurierten Fassung ins Kino: Wickie fährt mit seinem Vater und einer Piratenhorde über die Meere. Sie rauben und plündern zwar, aber immer nur um überleben zu können. Als der gewitzte Wickie dem Vater und seiner Mannschaft häufiger durch gute Ideen aus der Klemme hilft, wird er als ›ganzer Mann‹ in die Horde aufgenommen.

ab 1. Schulstufe, Dauer: 83 Minuten, deutsche Fassung

Termine nach tel. Vereinbarung mit Wunschtermin

***************************************************************************************************************************

 

VOD Club Zwei Herren im Anzug Tully Der Buchladen der Florence Green Maria by Callas Swimming with Men 3 Tage in Quiberon Isle of Dogs Augenblicke - Gesichter einer Reise Tanz ins Leben Liliane Susewind Dolmetscher Goodbye Christopher Robin Am Strand Papst Franziskus