Zum Hauptinhalt springen
Regie
  • Bong Joon-Ho
Cast
  • Chris Evans
  • John Hurt
  • Tilda Swinton

Der Snowpiercer ist ein sehr langer Zug und gleichzeitig die letzte Heimat der Menschheit. Nach einem verunglückten Versuch des Geo-Engineering hat sich die Erde in eine Eiswüste verwandelt. Nur rund 1.000 Menschen haben überlebt, sie befinden sich allesamt im Zug, der auf einem endlosen Rundkurs um die Erde fährt. Snowpiercer ist auch eine Schicksalsgemeinschaft - der Zug darf nicht anhalten und ein Aussteigen ist nicht möglich. Schließlich ist Snowpiercer vor allem eine stark inszenierte Gesellschaftsparabel. Im Zug gibt es kein oben und unten, dafür aber ein vorne und hinten und wer hinten geboren ist, darf niemals nach vorne gelangen - es würde nach der herrschenden Lehre das fragile Gleichgewicht des Zuges gefährden. Aber auch hier gilt: die herrschende Lehre ist vor allem die Lehre der Herrschenden und so ist der Aufstand vorprogrammiert.

Snowpiercer ist ein Science Fiction-Actionfilm mit toller Besetzung, in dem Bong Joon-ho westliche und asiatische Kinotraditionen miteinander verbindet. Die Dreharbeiten fanden in Prag und Tirol statt.


Snowpiercer gehört in Südkorea zu den meistgesehenen Filmen. In den USA und Europa wurde er von den Verleihern eher stiefmütterlich behandelt und hatte deshalb nur eine geringe Reichweite. Snowpiercer erhielt jedoch sehr gute Kritiken und wurde in Südostasien mit mehreren, wichtigen Filmpreisen ausgezeichnet. Vor dem Kinofilm gibt Markus Pausch von der FH Salzburg eine kurze Einführung.

Do, 26. September 2019
19:30
 SAAL
Zum Programm