Zum Hauptinhalt springen

Retrospektive - Wolfram Paulus

Direkt zum Programm >>>

"Ich nehme mir die Geschichten aus meinem Land und ich erzähle sie von innen heraus."

Wolfram Paulus zählt zu einem der wichtigsten Wegbereiter des „Neuen Österreichischen Films“. Mit seiner Filmtrilogie Heidenlöcher, Nachsaison und Die Ministranten hat er das heimischen Kino in den 1980er-Jahren geprägt und dem bis dahin verstaubten Begriff „Heimatfilm“ eine neue Bedeutung verliehen. Sein gesamtes Werk wurde über die Jahre im Salzburger Filmkulturzentrum DAS KINO gezeigt. Mit seinem viel zu frühen Tod haben wir einen treuen Weggefährten und langjährigen Freund verloren.

Bereits im Jänner dieses Jahres haben wir gemeinsam diese Retrospektive für Salzburg geplant. Corona kam leider dazwischen. So traurig, dass Wolfram Paulus nicht mehr dabei sein kann! Ich lade Sie herzlich ein, diese einmalige Gelegenheit zu nützen, um diesen eigenwilligen und facettenreichen Regisseur wiederzuentdecken. 
Renate Wurm

In Kooperation mit dem Filmarchiv Austria
 

Download Folder Retrospektive Wolfram Paulus

Programm