Zum Hauptinhalt springen

Film ohne Dialog mit Live-Musik
von WE STOOD LIKE KINGS

Es ist wohl kein Zufall, dass ausgerechnet in jenem Jahrzehnt, in welchem der Glaube an den - kapitalistischen - Fortschritt besonders stark ausgeprägt war, ein Film in die Kinos kam, der einen Abgesang auf die neuzeitlichen Ausformungen der westlichen Zivilisation formulierte – KOYAANISQATSI. Der Filmtitel ist ein aus der Sprache der Hopi Indianer entlehnter Begriff und bedeutet soviel wie „Leben aus dem Gleichgewicht, verrückter Zustand“. 

Der Film zeigt in atemberaubendem Zeitraffer Aufnahmen von nordamerikanischen Naturräumen, urbar gemachter Landschaft und schließlich von trostlosen städtebaulichen Agglomeraten, überfüllten Highways, gesamten Häuserblocks im Abbruch, Raketen-Countdowns, Atompilzen und entfaltet dabei eine Sogwirkung, die mitunter schwindelerregend ist.


Die vierköpfige belgische Post-Rock-Band WE STOOD LIKE KINGS hat sich mit der Vertonung von Stummfilmen in den letzten Jahren einen Namen gemacht und wird die Filmvorführung von KOYAANISQATSI live begleiten.