22. BERGFILMFESTIVAL

19.11.2015 - 04.12.2015

 

Aktuelles:

Am 20.09.2015 startet der Vorverkauf für Sonderveranstaltungen und Vorträge!

 

Eine Reise über den Alpenbogen beim 22. Salzburger Bergfilmfestival

19. NOV - 4. DEZ 2015

 

„Back to the roots" heißt es beim diesjährigen Bergfilmfestival: Heuer steht jenes Gebirge im Mittelpunkt, in dem wir selbst die meiste Zeit des Jahres unterwegs sein dürfen: Die Alpen. Oder wie die Festival-Seilschaft gerne augenzwinkernd anmerkt: „Es heißt doch Alpinismus und nicht Himalayaismus oder Andinismus." Das Film- und Vortragsfestival im Salzburger Filmkulturzentrum Das Kino am Giselakai hat jedenfalls längst einen festen Platz im Terminkalender der Salzburger Bergsteigerfamilie. Ende November - Anfang Dezember gehört Das Kino den Berglern - egal ob wandernd, kletternd, laufend, mit dem Bike oder auf Ski. Heuer in der nunmehr 22. Ausgabe: vom 19. November bis zum 4. Dezember mit einem besonderen Augemenmerk auf die Alpen.

 

>> aktuelle Infos auf  LIKE FACEBOOK

>>Infos zum PROGRAMM finden Sie hier ab Oktober 2015.

>>Ticketreservierung ab Oktober 2015 möglich.

>> Vorverkauf für Sonderveranstaltungen und Vorträge ab 20.September 2015

 

 


Sujet 2015

 

 

 

 

 

 

 

Edi Koblmüller

EDI KOBLMÜLLER

 

Mit dem unerwarteten Tod von Edi Koblmüller, Gründer der Alpinschule Bergspechte, verlieren wir nicht nur einen langjährigen Unterstützer des Bergfilmfestivals, sondern auch einen guten Freund.

Wir behalten Edi stets als großartigen und charismatischen Menschen in Erinnerung.


Wir möchten der Trauerfamilie und dem Team der Bergspechte unser herzlichstes Beileid ausdrücken.

Das Bergfilmfestival-Team

 


Wir möchten der Trauerfamilie und den Freunden sowie Mitarbeitern der Bergspechte unser allerherzlichstes Beileid ausdrücken.


In Dankbarkeit und Anteilnahme,
das Bergfilmfestival-Team



 

 

   
  ALBERT PRECHT  

 

Albert Precht

 

Völlig unerwartet ist Albert Precht mit seinem Kletter-Partner Robert Jölli in Kreta, seinem geliebten Klettergebiet, tödlich abgestürzt.

Albert war ein willkommener Gast beim Bergfilmfestival und ist uns ein Freund geworden. Seinen letzten Vortrag hat er über jenes Gebiet gemacht, in dem er jetzt verunglückt ist. Albert wird uns mit seiner uneitlen, bescheidenen, unaufdringlichen und ehrlichen Art in Erinnerung bleiben.

Er ist seinen Weg im Leben und in den Bergen gegangen. Er hat aus seinem Inneren seine Visionen, seine Routen in die Wände projiziert in über 1.000 Erstbegehungen. Albert hat seine Leidenschaft, seine Passion gelebt.

Wir möchten der Trauerfamilie und den engen Freunden und Freundinnen um ihn unser herzliches Beileid ausdrücken.

Das Bergfilmfestival-Team

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

 

 


 

Salzburger Nachrichten

Bergspechte

ServusTV

Bergwelten

 

   

 

 

 

11. Lateinamerika-Filmfestival Kinderkino Filmmatinee Im geteilten Deutschland Politik & Film