MÄRZ 2017
INT. FRAUENTAG 2017

Der erste Internationale Frauentag fand am 19. März 1911 in Dänemark, Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den USA statt. Die Forderung ist das aktive und passive Wahlrecht für Frauen. Mehr als eine Million Frauen gehen auf die Straße, eine bis dahin beispiellose Massenbewegung. 1922 wird der Frauentag erstmals in veschiedenen Ländern einheitlich begangen. 100 Jahre später geht es um die Verwirklichung der Chancengleichheit, um gleichberechtigte Teilhabe von Frauen im Erwerbsleben und an politischen Entscheidungsprozessen sowie gesellschaftlichen Ressourcen.
Am 8. März 2017 präsentieren wir Persönlichkeiten und zeigen Portraits sowie Lebensentwürfe zu aktuellen Themen und private Geschichten.


Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung beim Eintauchen in die Lebenswelten von Frauen!

Eintritt für Frauen 6 €!

08.03.17:00WEDDING DOLL
Nitzan Gilady, 82 Min., OF Hebräisch mit UT in Deutsch
17:15LINA
Walter Wehmeyer, Christine Wurm, W. Andreas Scherlofsky, Tino Raftl, 94 Min., OF Deutsch
18:45ALLE FARBEN DES LEBENS
About Ray
Gaby Dellal, 87 Min., OF Englisch, Spanisch mit UT in Deutsch
19:00WAS HAT UNS BLOß SO RUINIERT
Marie Kreutzer, 90 Min., OF Deutsch
20:30HIDDEN FIGURES
Unerkannte Heldinnen
Theodore Melfi, 126 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
The Party Die Migrantigen Die göttliche Ordnung Final Protrait Der wunderbare Garten der Bella Brown Monsieur Pierre geht online Tulpenfieber Beuys Der Wein und der Wind Schulvorstellungen