3 TAGE IN QUIBERON

Deutschland/Österreich/Frankreich 2018; Regie: Emily Atef; Drehbuch: Emily Atef; Schauspieler: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Denis Lavant; 115 Min., OF Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

1981 zieht sich Romy Schneider zur Erholung in den bretonischen Kurort Quiberon zurück. Ihre langjährige Freundin Hilde leistet ihr Gesellschaft. Trotz schlechter Erfahrungen mit der deutschen Presse gibt sie dem ›Stern‹ Reporter Michael Jürgs ein Interview, in dem sie sich bis zur Schmerzgrenze öffnet. Robert Lebeck macht indessen von Romy Schwarz- Weiß-Fotos, die das widersprüchliche Wesen der Schauspielerin einfangen, ihre Ausgelassenheit, ihren Schmerz.

Es entsteht das vielschichtige Porträt einer mitreißenden Schauspielerin, die schonungslos alles gibt und sich dennoch nur selten gesehen und wahrgenommen fühlt. Kaum ein Jahr später stirbt Romy Schneider mit nur 43 Jahren. In der melancholischen, in weichem Schwarz-Weiß gefilmten Hommage brilliert Marie Bäumer, die Romy Schneider in Mimik und Gestik auf verblüffende Weise ähnelt.

Der Film lief zuletzt am 10.06.2018.

Links

VOD Club Zwei Herren im Anzug Tully Der Buchladen der Florence Green Maria by Callas Swimming with Men 3 Tage in Quiberon Isle of Dogs Augenblicke - Gesichter einer Reise Tanz ins Leben Liliane Susewind Dolmetscher Goodbye Christopher Robin Am Strand Papst Franziskus