THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI

Großbritannien/USA 2017; Regie: Martin McDonagh; Drehbuch: Martin McDonagh; Kamera: Ben Davis; Schauspieler: McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell; Musik: Carter Burwell; 116 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
FSK 12

Oscar-prämiert für: Beste Hauptdarstellerin (Frances McDormand), Bester Nebendarsteller (Sam Rockwell)

Die Tochter von Mildred Hayes wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer fehlt von einem Hauptverdächtigen jede Spur. Langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Weil sie das nicht akzeptieren mag, lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby richten. Als sich dann noch Officer Dixon einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage.

Der britische Ire Martin McDonagh (BRÜGGE SEHEN … UND STERBEN?) ist ein Spezialist für schräge Thriller. Mit THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI gelingt ihm ein mitreißendes schwarzhumoriges Drama über Sünde, Schuld und Gerechtigkeit. Als Nebenthemen werden Alltagsrassismus und Polizeigewalt thematisiert. Das Drehbuch ist vielschichtig, der Humor beißend, die Dialoge sind scharfsinning. In den Hauptrollen glänzen Frances McDormand, Sam Rockwell und Woody Harrelson. "Ein Gesamtkunstwerk", schwärmt DER STANDARD, "der Film vereint alles, was einen guten Film ausmacht." Oscarverdächtig!

Der Film lief zuletzt am 25.03.2018.

Links

VOD Club Loveless 3 Tage in Quiberon Zeit für Utopien Das Mädchen aus dem Norden Lady Bird The Green Lie Lucky Murer Arthur and Claire Die Wunderübung Dalida Atelier de Conversation Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben