WAS UNS BINDET

Österreich 2017; Regie: Ivette Löcker; 102 Min., OF Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Die in Berlin lebende Regisseurin Ivette Löcker besucht ihre Eltern im Lungau. Das angedachte Erbe - ein Haus - soll begutachtet werden. Vater und Mutter leben seit Jahrzehnten getrennt, aber beide immer noch gemeinsam im Haus, er im Keller, sie in den Wohnräumen. Die Töchter sind alle drei mehr oder weniger weit weggezogen. "Gerade als ich geglaubt habe, endlich mit meinen Gefühlen für meine Eltern und meine Herkunft im Reinen zu sein", so die Regisseurin, "vererbt mein Vater mir und meiner Schwester sein altes, baufälliges Bauernhaus. Das Erbe aus Stein soll uns wieder an jenen Ort in den Salzburger Bergen binden, in dem wir aufgewachsen sind. Ich leide unter Atemnot. Ich merke: Die Auseinandersetzung mit meiner Familie hat nicht aufgehört. Mit meiner Rückkehr beginnt ein neuer Blick auf meine Eltern."

Mit WAS UNS BINDET gelingt Ivette Löcker ein fein gewobenes, mutiges Porträt ihrer eigenen Familie. Mit Humor und Melancholie fängt die Regisseurin eigene Gefühle, Nähe und Distanz zwischen allen Beteiligten ein. Ihr Blick nimmt dabei auch die kleinen Gesten des Wohlseins und Miteinanders wahr. Bei der diesjährigen Diagonale wurde WAS UNS BINDET als Bester Dokumentrfilm mit dem Großen Preis der Diagonale ausgezeichnet. "Niemals habe ich einen ergreifenderen Dokumentarfilm zum Thema Familie gesehen." (Alexandra Zawia)

Der Film lief zuletzt am 11.01.2018.

Links

VOD Club Arthur and Claire Die Beste aller Welten Atelier de Conversation The Shape of Water Die Wunderübung Three Billboards Outside Ebbing Missouri Die Einsiedler Wonder Wheel L'Amant Double The Leisure Seeker Eine bretonische Liebe Loving Vincent Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Coco - Lebendiger als das Leben Der Tod von Ludwig XIV Oper Hannah