PORTO

Frankreich/Polen/Portugal/USA 2016; Regie: Gabe Klinger; Drehbuch: Larry Gross, Gabe Klinger; Schauspieler: Anton Yelchin, Lucie Lucas, Paulo Calatré, Francoise Lebrun, Florie Auclerc-Vialens, Rita Pinheiro; 73 Min., OF Englisch, Portugiesisch mit UT in Deutsch
FSK 6

Porto, die alte portugiesische Hafenstadt mit ihrer mysteriösen, fast morbiden Atmosphäre ist der Ort, an dem Jake (Anton Yelchin) und Mati (Lucie Lucas) aufeinandertreffen. Beide sind fremd in der Stadt, beide sind Außenseiter, und beide sind auf der Suche. Als sie sich begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Fremd, doch zugleich vertraut, stürzen sie sich Hals über Kopf in eine Affäre. Es ist nur eine einzige Nacht, die sie miteinander verbringen. Nächsten Tag beginnt die Erinnerung an die Nacht, das Nachdenken darüber, was war und was sein könnte.

PORTO ist der erste Spielfilm des amerikanisch-brasilianischen Regisseurs Gabe Klinger, gleichzeitig einer der letzten von Anton Yelchin (ONLY LOVERS LEFT ALIVE), der im Juni 2016 bei einem Autounfall ums Leben kam. Aus wechselnder Perspektive erzählt Klinger von diesen beiden Menschen, deutet in losen, impressionistischen Szenen an, was diese beiden Menschen taten, bevor sie sich trafen, doch dabei erzählt er mehr über die Filmgeschichte, als über leibhaftige Figuren.

Für die Umsetzung von PORTO nutzte der Regisseur drei verschiedene Zeitepochen, drei verschiedene narrative Herangehensweisen und drei ästhetisch unterschiedliche Bild-Stile (8 mm, 16 mm und 35 mm). Entstanden ist der Film unter der Mitwirkung von Jim Jarmusch (DEAD MAN, BROKEN FLOWERS) als ausführender Produzent.

Der Film lief zuletzt am 28.09.2017.

Links

VOD Club Zwei Herren im Anzug Tully Der Buchladen der Florence Green Maria by Callas Swimming with Men 3 Tage in Quiberon Isle of Dogs Augenblicke - Gesichter einer Reise Tanz ins Leben Liliane Susewind Dolmetscher Goodbye Christopher Robin Am Strand Papst Franziskus