NICHTS ZU VERSCHENKEN

RADIN!

Frankreich 2016; Regie: Fred Cavayé; Drehbuch: Laurent Turner, Nicolas Cuche; Kamera: Laurent Dailland; Schauspieler: Dany Boon, Laurence Arné, Noémie Schmidt, Patrick Ridremont, Christophe Canard; Musik: Klaus Badelt; 89 Min., OF Französisch mit UT in Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Violinist François Gautier ist nicht nur hervorragend in seinem Fach, sondern auch ein Pfennigfuchser, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Geld zu sparen verschafft ihm Glückseligkeit - Geld auszugeben dagegen bringt ihn ins Schwitzen und verusacht Panikattacken.
Er verwendet unendlich viel Energie darauf, diese Macke zu vertuschen und ein halbwegs normales Sozialleben zu führen.
Als jedoch eines Tages ohne Vorwarnung die 16-jährige Laura vor seiner Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine Tochter ist, sieht sich der neurotische Geizkragen sich mit einer Lawine an Kosten und Problemen konfrontiert.

Regisseur Fred Cavayé überrascht in NICHTS ZU VERSCHENKEN mit unerwarteten Wendungen und baut elegant den Spannungsbogen auf. Dem wohl populärsten französischen Komedian Dany Boom gelingt eine grandios glaubhafte Verkörperung eines notorischen Geizhalses, der sich durch sein Verhalten immer wieder in skurrile Situationen katapultiert.

Bekannt ist Dany Boom aus WILLKOMMEN BEI DEN SCH'TIS, ein Film der sämtliche Kinorekorde in Frankreich gebrochen hat.

Der Film lief zuletzt am 28.04.2017.

Links

The Party Die Migrantigen Die göttliche Ordnung Final Protrait Der wunderbare Garten der Bella Brown Monsieur Pierre geht online Tulpenfieber Beuys Der Wein und der Wind Schulvorstellungen