FRANTZ

Deutschland/Frankreich 2016; Regie: François Ozon; Drehbuch: François Ozon; Kamera: Pascal Marti; Schauspieler: Paula Beer, Pierre Niney, Ernst Stötzner, Marie Gruber, Johan von Bülow u.a.; Musik: Philippe Rombi; 113 Min., OF Deutsch, Französisch mit UT in Deutsch
FSK 12

http://www.kino.de/wp-content/gallery/frantz-2016/frantz-7-rcm0x1920u.jpg http://fr.web.img6.acsta.net/c_300_300/pictures/16/07/19/16/17/217814.jpg http://de.web.img2.acsta.net/pictures/16/07/01/15/20/175544.jpg

TRAILER ansehen


Auszeichnung für Paula Beer als beste Nachwuchsdarstellerin beim Filmfestival in Venedig 2016

Deutschland 1919, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Die junge Anna geht wie jeden Tag an das Grab ihres gefallenen Verlobten Frantz. Sie wohnt bei ihren Fast-Schwiegereltern, die sie liebevoll aufgenommen haben. Eines Tages legt nicht nur sie, sondern auch ein fremder Mann, der Franzose Adrien, Blumen auf das Grab von Frantz. Das Geheimnis um Adriens Anwesenheit im Ort nach der deutschen Niederlage entfacht unvorhersehbare Reaktionen.

Eine Geschichte wie aus alter Zeit erzählt Ozon hier, formal noch verstärkt durch die Wahl der Schwarzweiß-Bilder, die einen fast nostalgischen Charakter andeuten, durch ihren gelegentlichen Wechsel ins Farbige aber schon auf ein Mehr hindeuten. Denn je mehr sich die handelnden Personen kennen lernen, je deutlicher wird auch: hier wird eine ganz und gar universelle, zeitlose Geschichte erzählt von Krieg und Frieden, von Leid und Lügen, von Annäherung und Liebe. Und vor allem: von der Überwindung von Hass und Fremdenfeindlichkeit.

Getragen wird der Film von einer überragenden Paula Beer, die gegen alle Widerstände und Vorurteile ihren eigenen Weg geht, die sich schließlich hinaus wagt in die Welt, um mehr kennen zu lernen als die Enge des Ewiggleichen. Liebevoll setzt Ozons Kamera sie in Szene, lässt uns teilhaben an ihrer Trauer, an ihrer Verunsicherung, an ihrem zaghaften Aufbruch, schließlich an ihrem Versuch, sich ein eigenes Bild von dieser Welt zu machen.

Der Film lief zuletzt am 22.01.2017.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian