DIE GRENZEN DER KUNST

LEONARD SALAZ – EIN LEBEN FÜR DEN TANZ

Österreich 2015; Regie: Ursula Gruber; Kamera: Sina Moser; 65 Min., OF Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

http://i.ytimg.com/vi/VxhGpw8M0cA/maxresdefault.jpg http://www.integrationswoche.at/wp-content/uploads/2014/04/651-213x165.jpg https://www.marionettentheater.at/typo3temp/pics/c1ef5e79d3.jpg

TRAILER ansehen


Der Dokumentarfilm ist eine Hommage an den Tänzer, Choreografen und Künstler Leonard Salaz. Er beginnt seine Laufbahn als Tänzer mit dem niederländischen Ballett. Es folgen weitere Engagements auf den großen Bühnen Europas. Salaz wird dann als Choreograf und Leiter des Balletts an das Salzburger Landestheater engagiert. Hier beginnt auch seine Zusammenarbeit mit dem Salzburger Marionetten-Theater. Margarethe Aicher lädt ihn 1974 ein, den ›Nussknacker‹ für Puppen zu inszenieren. 1979 übernimmt Salaz das Ballettstudio Salzburg.

DIE GRENZEN DER KUNST gibt Einblick in ein Künstlerleben mit allen Höhen und Tiefen. Immer ist die Arbeit Salaz’ getragen von Passion und Begeisterung. Der Film ist zu-gleich ein Rückblick auf die verschiedenen Stationen eines reichen Lebens: Madrid, die Zeit des Flamenco, die Stationen der Tanzkarriere bis zu seinem Marionetten-Varieté in Baden bei Wien.

Der Film lief zuletzt am 23.10.2015.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian