UNDER THE SKIN

Großbritannien 2013; Regie: Jonathan Glazer; Drehbuch: Jonathan Glazer, Walter Campbell (nach dem Roman ›Die Weltenwanderin‹ von Michel Faber); Kamera: Dan Landin; Schauspieler: Scarlett Johansson, Antonia Campbell-Hughes, Paul Brannigan; Musik: Micachu; 103 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Eine außerirdische Lebensform kommt auf die Erde und nimmt das Aussehen einer jungen, verführerischen Frau namens Laura (Scarlett Johansson) an. In einem Lieferwagen fährt das mysteriöse Wesen mit dem pechschwarzen Haar und den blutroten Lippen allein durch Schottland – ständig auf der Suche nach Beute. Auf Parkplätzen, in abgelegenen Straßen und in Clubs lauert es alleinstehenden Männern auf, die auf schnellen Sex hoffen und der überirdischen Schönheit in die Falle gehen. Laura lockt die nichtsahnenden Opfer in ihr Haus. Hinter dessen heruntergekommenen Fassade verbirgt sich nichts als Schwarz. Man wirft sich laszive Blicke zu, zieht sich aus. Und bevor die sexuell aufgewühlten Männer wissen, wie ihnen geschieht, gehen sie in einem dickflüssigen See unter, während Laura an der Oberfläche der Flüssigkeit weiter spaziert. Eines Tages kommen der rätselhaften Laura jedoch Zweifel an ihrem Tun.

Nachdem UNDER THE SKIN bei seiner Premiere beim Filmfest in Venedig vom Publikum mit einer Mischung aus Jubel und Buhrufen aufgenommen wurde, hat die deutsche Verleihfirma des  Films auf einen Kinostart verzichtet und den Film gleich als DVD bzw. Blu-Ray veröffentlicht. „Ausgerechnet einen Film von solcher Wucht dem Kino vorzuenthalten, heißt dem Kino ganz konkret die Zukunft zu rauben“, haben sich ein paar Cineasten gedacht – und es mittels einer Facebook-Aktion geschafft, dass UNDER THE SKIN mittlerweile zumindest in einigen ausgewählten Programmkinos zu sehen war.


Jonathan Glazer, 1965 in London geboren, hat sich in den 90er und 00er Jahren mit visuell brillianten Werbespots und Musikvideos (u. a. für Blur, Radiohead, Nick Cave) einen Namen gemacht. Sein Kinodebüt gab  „der wohl spannendste Filmemacher seit Kubrick“ (Waves Filmfest) im Jahr 2000 mit dem mehrfach ausgezeichneten Gangsterfilm „Sexy Beast“ (mit Ben Kingsley), 2004 folgte „Birth“ mit Nicole Kidman.

›UNDER THE SKIN‹, schreibt die FAZ, ›ist ohne Zweifel einer der exzentrischsten, unheimlichsten, rätselhaftesten Filme seit langem. Er zeigt, wie heftig einen das Kino noch überraschen kann. Er geht einem unter die Haut.‹

Der Film lief zuletzt am 26.03.2015.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian