DIE SIEBTELBAUERN

Deutschland/Österreich 1998; Regie: Stefan Ruzowitzky; 95 Min., OF Deutsch
FSK 12

Die Siebtelbauern ist der zweite Spielfilm des österreichischen Regisseurs Stefan Ruzowitzky. Er hat den Film in der der Nähe von Bad Zell im Mühlviertel in Oberösterreich gedreht. Neben weiteren Darstellern spielen Sophie Rois, Simon Scharz, Lars Rudolph, Elisabeth Orth und Julia Gschnitzer die Hauptrollen. Mühlviertel, irgendwann in den 30er Jahren: Ein Bauer liegt mit durchgeschnittener Kehle vor dem Stall. Die Mörderin wird schnell gefasst, schweigt aber eisern. Laut Testament geht der Hof an die Knechte, "damit sich die Nichtsnutze gegenseitig erschlagen, wenn sie sich drum streiten." Doch dazu kommt es nicht. Die sieben Knechte und Mägde bewirtschaften den Hof erfolgreich als "Siebtelbauern", was bei den alteingesessenen Bauern Neid und Missgunst hervorruft. Bald schlagen die Feindseligkeiten in offene Gewalt um .... denn, Der Herrgott will, dass alles so bleibt wie es ist und wie es immer war und wenn ein Knecht Herr sein will, gibt’s ein Unglück. 1998 brachte Stefan Ruzowitzky (genau, der Ruzowitzky, der 2008 den Auslands-Oscar für DIE FÄLSCHER holte) diesen "Alpenwestern" in die Kinos. Der Erfolg war verhalten - zumindest hierzulande. Eine amerikanische Zeitung hingegen schrieb vom "besten deutschsprachigen Film seit Ende der Siebziger".

Der Film lief zuletzt am 14.12.2014.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian