EVERYDAY REBELLION

Österreich 2013; Regie: Arash T. Riahi/Arman T. Riahi; Drehbuch: Arash T. Riahi/Arman T. Riahi; Kamera: Mario Minichmayr, Arash T. und Arman T. Riahi, Dominik Spritzendorfer, Olivia Wimmer; 110 Min., OF Englisch, Persisch, Russisch, Spanisch mit UT in Deutsch
FSK 16

Überall verleihen Menschen ihrem Unmut über die bestehenden fatalen Verflechtungen von Wirtschaft, Politik, Macht und Maßlosigkeit Ausdruck. Was haben jedoch ›Occupy‹, die spanischen ›Indignados‹ und der ›Arabische Frühling‹ gemeinsam?
Was verbindet die Demokratiebewegung im Iran mit dem Kampf in Syrien?
Wo sind die Berührungspunkte zwischen den ukrainischen Oben-Ohne-Aktivistinnen von ›Femen‹ und den oppositionellen Protesten in Ägypten?
Die Gründe für den Protest sind in jedem Land ganz unterschiedlich, aber die kreativen, gewaltfreien Taktiken sind einander sehr ähnlich, inspirieren sich aber gegenseitig auf überraschende Weise.

EVERYDAY REBELLION von Arash und Arman T. Riahi ist eine vielschichtige, mitreissende Hommage an die Kraft und die Macht, die zivilem Ungehorsam weltweit innewohnt. Sie geben Einblick in die täglichen Strategien und Taktiken von Protestgruppen, berichten vom gewaltfreien Kampf gegen Behörden- und Polizeiwillkür, dokumentieren die Angst vor Verfolgung und staatlichen Repressionen. Die Seite, die der Film einnimmt, ist von Anfang an klar - und dennoch ist EVERYDAY REBELLION selten manipulativ.

Vielmehr wirkt der Blick hinter die Kulissen von Femen, The Yes Men, Occupy oder Moviemento 15-M inspirierend und zeigt, wie viel aktivistische Arbeit hinter den großen Umbrüchen unserer Zeit, etwa dem Arabischen Frühling, steckt. Den Massenprotesten am Tahrir Platz in Ägypten seien zehn Jahre kleinteiligen Widerstands vorausgegangen und der serbische Aktivist Srdja Popovic macht deutlich, dass jede Revolution immer sehr klein anfängt, dass es ein weiter Weg ist vom politischen Zeichen an der Wand bis hin zu Massenprotesten auf dem Hauptplatz. Eine gewisse kollektivistische Sehnsucht, eine vielleicht utopische Hoffnung auf die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu verändern, die ist bei allen Beteiligten sicher vorhanden.
Aber der Film macht vor allem klar: Die Rebellion ist ein tägliches Geschäft.

Premiere
Termin 20. Mai 2014 20 Uhr 30
Regisseure Arash T. & Arman T. Riahi zu Gast

Der Film lief zuletzt am 13.06.2014.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian