LET'S GET LOST

USA 1988; Regie: Bruce Weber; 119 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
FSK 16

Bruce Weber beleuchtet in der oscarnominierten Dokumentation "Let’s Get Lost" das Leben des drogenabhängigen Jazz-Musikers Chet Baker.
Sein virtuoses Trompetenspiel und sein gefühlvoller Gesang machten Chet Baker in den 1950er Jahren zu einer Legende des Jazz. Neben seinem herausragenden musikalischen Talent war er für seine unangepasste Art, seinen exzessiven Lebensstil und sein cooles Aussehen bekannt und wurde damit zum Idol für Generationen.

Bruce Weber begleitete Baker während seines letzten Lebensjahres mit der Kamera. Es entstand ein unvergessliches Porträt, das Chet Bakers letzte Studioaufnahmen ebenso zeigt wie seltenes Archivmaterial aus seiner Jugendzeit. Die Dokumentation enthält neben Ausschnitten aus Filmen, in denen Chet Baker als Schauspieler auftrat, auch Interviews mit Wegbegleitern sowie den Ex-Frauen und Kindern des einzigartigen Musikers.

Der Film lief zuletzt am 29.04.2014.

Links

VOD Club Transit Der Buchladen der Florence Green Isle of Dogs Herrliche Zeiten Lady Bird 3 Tage in Quiberon Was werden die Leute sagen