WEEKEND

Großbritannien 2011; Regie: Andrew Haigh; Drehbuch: Andrew Haigh; Kamera: Ula Pontikos; Schauspieler: Tom Cullen, Chris Newman, Jonathan Race, Laura Freeman u.a.; Musik: John Grant/Hook & The Twin/Milk/Sawtooth; 97 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
FSK 16

Russell und Glen sind im Prinzip grundverschiedene Typen: Russell ist bescheiden, arbeitet als Bademeister und redet sehr ungern über sich und seine Homosexualität. Glen dagegen redet sehr gern und viel, ist ein selbstbewusster Künstler und macht keinen Hehl aus seiner Liebe zu Männern. Als sich die beiden jedoch eines Abends zufällig in einem Club treffen, sind sie betrunken genug, um sich attraktiv zu finden und die Nacht miteinander zu verbringen. Der darauffolgende Morgen scheint anders als nach solch einer Nacht üblich und plötzlich stellt sich die Frage einer gemeinsamen Zukunft.

WEEKEND wurde seit seiner Premiere bei zahlreichen internationalen Filmfestivals wie San Francisco, Los Angeles oder Hamburg von Presse und Publikum gefeiert und mit Preisen ausgezeichnet. Mit seiner Kamerafrau Ula Pontikus hat Regisseur Andrew Haigh wunderschöne, intime Bilder geschaffen, die so direkt wie ein Dokumentarfilm wirken, ebenso wie die Dialoge, die aus dem Leben gegriffen sind. Dass die Geschichte und die Gefühle so echt wirken, liegt aber auch an den beiden fabelhaften Schauspielern Tom Cullen und Chris New.

›WEEKEND ist ein Film über die Möglichkeit von Liebe, die eigentlich gar nicht möglich sein kann. Und er ist wundervoll. (…) Ohne die üblichen manipulativen Kniffe des Genres erzählt Haigh eine Liebesgeschichte, die eine der schönsten der vergangenen Jahre ist.‹ (Der Spiegel)

Der Film lief zuletzt am 16.08.2013.

Links

VOD Club Arthur and Claire Die Beste aller Welten Atelier de Conversation The Shape of Water Die Wunderübung Three Billboards Outside Ebbing Missouri Die Einsiedler Wonder Wheel L'Amant Double The Leisure Seeker Eine bretonische Liebe Loving Vincent Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Coco - Lebendiger als das Leben Der Tod von Ludwig XIV Oper Hannah