LACHSFISCHEN IM JEMEN

SALMON FISHING IN THE YEMEN

Großbritannien 2011; Regie: Lasse Hallström; Drehbuch: Simon Beaufoy nach dem Roman von Paul Torday; Kamera: Terry Stacey; Schauspieler: Ewan McGregor, Amr Waked, Emily Blunt, Kristin Scott Thomas; Musik: Dario Marianelli; 112 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch

Kurzinhalt:
Lachsfischen im Jemen? Schottische Lachse in der Wüste? Was für eine absurde Idee. Aber genau das bildet sich ein reicher Scheich ein. Und das ergibt eine großartige britische Komödie, voller Witz, wunderbarer Schauspieler, traumhafter Landschaften und mit der ungewöhnlichsten Liebesgeschichte des Kinojahres. Mit feinstem britischen Humor und einem herrlichen Sinn für das Absurde, beweist Meisterregisseur Lasse Hallström (CHOCOLAT), dass das Unmögliche immer möglich ist und eine spät erwachende Liebe die allerschönste Blüte hervorbringt.


Langinhalt:
Lachsfischen im Jemen? Schottische Lachse in der Wüste? Was für eine absurde Idee. Aber genau das bildet sich ein reicher Scheich ein. Und das ergibt eine großartige britische Komödie, voller Witz, wunderbarer Schauspieler, traumhafter Landschaften, mit der ungewöhnlichsten Liebesgeschichte des Kinojahres. Der Fischereiexperte Dr. Alfred Jones (Ewan Mc Gregor) wird von einer Mitarbeiterin des Scheichs (Emily Blunt) und von der Pressesprecherin des britischen Premierministers überredet, das irrwitzige Projekt umzusetzen.
Lachsfischen im Jemen beruht auf dem gleichnamigen Roman von Paul Torday. Mit feinstem britischen Humor und einem herrlichen Sinn für das Absurde, beweist Meisterregisseur Lasse Hallström (CHOCOLAT), dass das Unmögliche immer möglich ist und eine spät erwachende Liebe manchmal die allerschönste Blüte hervorbringt. Ein Märchen aus 1001 Nacht, angesiedelt zwischen schottischem Hochland, Londoner City und archaischen Wüstenlandschaften.
›Lasse Hallström zeigt eine Komödie voller amouröser Verwicklungen und ein modernes Liebesmärchen, das von pointierten Dialogen und absurdem britischen Witz lebt.‹, schwärmt Blickpunkt Film. ›Lachsfischen im Jemen ist als hätten Monty Python sich abschließend zum Kampf der Kulturen geäußert.‹ urteilt Die Welt und Die Zeit schreibt: ›Simon Beaufoy (Slumdog Millionär) hat nach dem Bestseller von Paul Torday ein temporeiches und witziges Drehbuch geschrieben, das sogar einem Billy Wilder gefallen hätte. Wunderbar komisch.‹

Der Film lief zuletzt am 07.10.2012.

Links

Trumer Sommerkino Sky Night - The Leftovers No Turning Back Locke Die grosse Versuchung Eine ganz ruhige Kugel Lovely Louise Maman und Ich Weekend of a Champion Monsieur Claude und seine Töchter Spuren The Grand Budapest Hotel Boyhood Love Steaks Blue Jasmine La Grande Bellezza Inside Llewyn Davis Dallas Buyers Club A Long Way Down Portugal mon amour Only Lovers Left Alive Enough Said Der wundersame Katzenfisch Snowpiercer Gott Verhüte! Ein Augenblick Liebe Lola Wir sind die Neuen Madame Mallory und der Duft von Curry Can a song save your life? Hectors Reise The Salzburg Festival