CARNAGE

DER GOTT DES GEMETZELS

Frankreich 2011; Regie: Roman Polanski; Drehbuch: Roman Polanski & Yasmina Reza nach ihrem gleichnamigen Theaterstück; Schauspieler: Christopher Waltz, Jodie Foster, Kate Winslet, John C. Reilly u.a.; 79 Min., OF Englisch
FSK 12

In der zivilisierten Welt ist Gewalt keine Lösung, noch viel weniger ist sie probates Mittel zur Konfliktlösung. Deshalb wollen zwei New Yorker Ehepaare die Prügelei ihrer elfjährigen Söhne durch ein konstruktives Gespräch besprechen. Michael und Penelope Longstreet, die Eltern des Verletzten, haben dafür Alan und Nancy Cowan zu sich eingeladen. Der Streit ist schnell geklärt, das Treffen wird aufgelöst, doch dann entschließen sich die Cowens, zu bleiben. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gerät das Gespräch allerdings schnell ein wenig außer Kontrolle: Die Bemerkungen werden spitzer, die Anschuldigungen gezielter und als Alkohol ins Spiel kommt, gerät das kultivierte Nachmittagstreffen vollends zu einem Schaubeispiel psychologischer Kriegsführung.
Das wahre Wesen der Menschen lässt sich nun einmal nicht unter der sowieso äußerst fragilen Schicht der Zivilisation verbergen, das beweist Roman Polanski in der schwarzen Komödie CARNAGE einmal mehr. Yasmina Rezas Kammerspiel DER GOTT DES GEMETZELS wurde dafür gemeinsam mit der Regisseurin adaptiert. Durch das Drehbuch, die großartige Besetzung und die effektvolle Inszenierung wird CARNAGE zu einer zynischen Gesellschaftssatire, die äußerst vergnüglich mit den Schwächen der Menschen spielt. Der Österreicher Christopher Waltz spielt erstmals nach seinem kometenhaften Hollywood-Aufstieg (Oscar für seine Rolle in Tarantinos INGLOURIOUS BASTERDS) seine ganz, ganz große Schauspielkunst voll aus. Umgeben ist er dabei von Oscar-KollegInnen: Hinter der Kamera Ausnahme-Regisseur Roman Polanski (DER PIANIST) und davor Jodie Foster, Kate Winslet und John C. Reilly. Ein seltenes Kinovergnügen und eine witzige wie intelligente Gesellschaftssatire.
Publikum und Kritik überschlugen sich vor Begeisterung nach seiner Premiere beim Filmfestival von Venedig. ›DER GOTT DES GEMETZELS ist ein großes Geschenk, ja ein einziges Fest für seine exzellenten Darsteller, von denen man gar nicht sagen kann, ob sie als Ensemble brillieren oder sich permanent gegenseitig an die Wand spielen.‹ schwärmte Die Welt. ›Ein tolles Kammerspiel: gut, gemein und sehr, sehr lustig.‹ schrieb der Tagesanzeiger. ›Große Kunst und ein wahres Vergnügen. Hier stimmt einfach alles.‹ brachte es die ARD auf den Punkt.

Der Film lief zuletzt am 01.04.2012.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian