DER LETZTE SCHöNE HERBSTTAG

Deutschland 2010; Regie: Ralf Westhoff; Drehbuch: Ralf Westhoff; Kamera: Helmfried Kober; Schauspieler: Julia Koschitz, Felix Hellmann, Katharina Marie Schubert, Leopold Hornung; Musik: Michael Heilrath; 85 Min., OF Deutsch

Claire liebt Leo und Leo liebt Claire. Seit zwei Jahren sind sie ein Paar und eigentlich recht glücklich. Meistens jedenfalls. Denn die beiden sind ziemlich unterschiedliche Zeitgenossen: Claire schreibt gerne romantische Endlos-SMS und will alles ausdiskutieren, Leo mag es lieber knapp und klar, anstatt elendslang über die Beziehung zu reden. Sie fühlt sich von Krankheiten bedroht, er nimmt alles auf die leichte Schulter. Sie repariert ihr Fahrrad selbst, möchte eine richtige Beziehung und hat Lust auf Sex. Und er? Leo geht lieber mit einem Kumpel in die Berge. Claire beschleicht das Gefühl, dass Leo durch sie hindurch sieht und sie vergisst, sobald sie ihm aus dem Blickwinkel gerät. Leo hingegen ist überfordert, er hätte gerne eine Claire-Gebrauchsanweisung.
Wie geht das eigentlich, gemeinsam glücklich sein? Im Erzählen über sich selbst und den anderen, über hohe Ideale, eigene Sehnsüchte, kleine Schwächen und Alltagsschlamassel, über Streit und Versöhnung versuchen sie herauszufinden, ob ihre Liebe eine Zukunft hat.
Nach SHOPPEN, seinem rasanten und höchst erfolgreichen Filmdebüt über das Kennenlernen via Speed-Dating, ist Regisseur Ralf Westhoff nun ein spritzig-intelligenter, humorvoller und zugleich sehr berührender Liebesfilm gelungen: DER LETZTE SCHÖNE HERBSTTAG wirft einen entlarvenden und zugleich immer respektvollen Blick auf die Höhen und Tiefen der Beziehung zweier urbaner Endzwanziger. Von der Schwierigkeit ein Paar zu werden und es auch zu bleiben erzählt der Film genauso wie von den Unterschieden zwischen den Menschen im Allgemeinen und Männern und Frauen im Besonderen. Julia Koschitz und Felix Hellmann - beide waren bereits in SHOPPEN zu sehen - stehen nun als Claire und Leo vor der Kamera, zwei Menschen, die um ihre Liebe kämpfen, obwohl sie scheinbar so gar nicht zueinander passen.
Begeistert zeigte sich die Filmkritik: "Bei den Dialogen und Monologen sitzen die Pointen, trifft jedes Wort ins Schwarze, kommt die Situationskomik im geschlechtertechnisch komplizierten Alltag auf den Punkt", schwärmte kino.de. "Ralf Westhoff trifft mit diesem Film mitten ins Herz einer ganzen Generation", so Programmkino.de.

Der Film lief zuletzt am 22.01.2017.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian