BLOW UP

Großbritannien 1966; Regie: Michelangelo Antonioni; Drehbuch: Michelangelo Antonioni; Kamera: Carlo Di Palma; Schauspieler: David Hemmings, Vanessa Redgrave, Sarah Miles, Jane Birkin, The Yardbirds; Musik: Herbie Hancock, The Yardbirds; 111 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Auf der Suche nach geeigneten Motiven macht der
junge Londoner Starfotograf Thomas in einem Park
Fotos von einem Liebespaar. Die dabei fotografierte
Frau läuft ihm erbost nach und verlangt die Negative.
Als sie ihn nächste Tag im Atelier besucht, beichtet sie
dem Fotografen, dass der Mann, mit dem sie im Park
war, ihr Geliebter ist und die Bilder daher vernichtet
werden müssen. Um sie zufrieden zu stellen, gibt Thomas
ihr zum Schein eine Filmrolle, aber von einem anderen
Film. Beim Entwickeln und Vergrößern der Bilder ent-
deckt Thomas im Hintergrund undeutliche Details, die
auf einen Mord hinweisen. Als er mitten in der Nacht in
den Park zurückkehrt, findet er tatsächliche die Leiche
eines Mannes.
BLOW-UP erzählt zum einen von der Faszination des
Bildes als Abbild tatsächlicher und vermeintlicher Wirk-
lichkeit und ist zum anderen ein mitreißendes Porträt
der ›Swinging London‹-Ära. ›Der Fotograf in BLOW-UP‹,
so Michelangelo Antonioni, ›möchte näher an die Dinge
rankommen. Aber indem er zu stark vergrößert, löst
sich das Objekt selbst auf und verschwiwindet. Es gibt
also einen Augenblick, in dem wir die Wirklichkeit
erfassen, und dann verschwindet sie wiederer.‹

Der Film lief zuletzt am 17.02.2010.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian