THE LIMITS OF CONTROL

USA 2009; Regie: Jim Jarmusch; Drehbuch: Jim Jarmusch; Kamera: Christopher Doyle; Schauspieler: Bill Murray, John Hurt, Tilda Swinton, Gaél Garcia Bernal; Produzent: Jon Kilik; 117 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
FSK 16

Auf der Herrentoilette eines großen europäischen Flughafens wäscht sich ein schweigsamer Mann die Hände. Danach nimmt er in der Abflughalle von zwei zwielichtigen Typen einen kleinen Koffer sowie einen Satz Schlüssel in Empfang und besteigt ein Flugzeug. Der geheimnisvolle Fremde reist nach Spanien. Anscheinend hat er dort einen Auftrag zu erledigen. Welcher Art dieser Auftrag ist, bleibt im Dunkeln. Es deutet aber alles darauf hin, dass sich sein Vorhaben keineswegs im Rahmen des Gesetzes bewegt. Auf verschiedenen Stationen seiner Odyssee durch Spanien, die ihn unter anderem nach Madrid und Sevilla führt, übermitteln ihm allerhand mysteriöse Gestalten rätselhafte Botschaften. Das verstörende Gefühl, das alle diese Vorkommnisse umgibt, verdichtet sich immer mehr zu einer düsteren, unheimlichen Vorahnung.
Mit THE LIMITS OF CONTROL, benannt nach einem Essay von William S. Borroughs, präsentiert Jim Jarmusch, Ikone des US-amerikanischen Independent-Kinos, eine so geheimnisvolle wie spannende Mischung aus Road Trip und Thriller. Inspiriert von europäischen Gangsterfilmen der 1970er und 1980er Jahre, allen voran von jenen von Francesco Rosi, entfaltet der Film eine Atmosphäre des Bedrohlichen und der Verschwörung. "Wenn Jacques Rivette ein Remake von John Boormans Meisterwerk POINT BLANK drehen würde", scherzte Jim Jarmusch in einem Interview, "oder wenn Marguerite Duras eine Neuversion von Jean-Pierre Melvilles LE SAMOURAI gemacht hätte, würden diese vielleicht aussehen wie THE LIMITS OF CONTROL." Der Film führt durch die schönsten Städte und Landschaften Spaniens, welche Kameramann Christopher Doyle (bekannt für seine Arbeiten mit Wong Kar-Wai) virtuos, farbenfroh und bildgewaltig in Szene setzt. Auf akustischer Ebene sorgen die Psychedelic-Metal-Band Boris, Schuberts "Adagio" sowie langsamer Flamenco für die bewährt mitreißende musikalische Untermalung. Und schauspielerisch brilliert ein hochkarätiges Ensemble, das aus bewährten Mitstreitern - Bill Murray, Tilda Swinton, Isaach De Bankolé - und internationalen Stars - John Hurt, Gael Garcia Bernal - besteht.

Der Film lief zuletzt am 10.07.2009.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian