AUSQUARTIERT

Österreich 2008; Regie: Andrea Amenitsch, Daniel Hollerweger; 43 Min., OF Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

"Gefährliche Tschetschenenbanden terrorisieren Kärnten"
Anfang des Jahres 2008 werden drei tschetschenische Flüchtlingsfamilien auf Anweisung des ehemaligen Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider aus Kärnten abtransportiert.
Den Söhnen der Familien wird vorgeworfen, bei einer Schlägerei zu Silvester ein Villacher Pärchen auf brutalste Weise zusammen geschlagen zu haben.
Die betroffenen Flüchtlingsfamilien beteuern stets ihre Unschuld an dem Vorfall zu Silvester beteiligt gewesen zu sein. Die Aussagen der Flüchtlingsfamilien bleiben aber ungehört. Haiders Antwort ist eindeutig: "Abschieben"
Sündenbockpolitik auf Kosten von unschuldigen Menschen?
Der Film begleitet eine der ausquartierten Familien über Monate hinweg. Diese Begegnung legt nicht nur die "Abschiebung" aus Kärnten offen dar sondern erzählt von Flucht, Integration und einer fremden Kultur die doch nicht so fremd erscheint.

Der Film lief zuletzt am 08.03.2009.

Links

VOD Club Transit Der Buchladen der Florence Green Isle of Dogs Herrliche Zeiten Lady Bird 3 Tage in Quiberon Was werden die Leute sagen