SLUMDOG MILLIONAIRE

Großbritannien/USA 2008; Regie: Danny Boyle, Lovleen Tandan; Drehbuch: Simon Beaufoy; Kamera: Anthony Dod Mantle; Schauspieler: Dev Patel, Freida Pinto, Madhur Mittal, Anil Kapoor, Tanay Hemant Chheda, Ayush Mahesh Khedeker, Ashutosh Lobo Gajiwala, Azhuruddin Mohammed Ismail, Taniv Ganesh Lonkar, Rubina Ali, Irrfan Khan, Saurabh Shukla, Mia Drake, Sanchita Choudhary, Ankur Vikal, ; Produzent: Christian Colson; Musik: Allah Rakha Rahman; 120 Min., OF Englisch, Hindi mit UT in Deutsch
FSK 12, FSK 14 empfohlen

Jamal Malik, ein Straßenjunge aus Mumbai, hat es bis in die Endrunde der indischen Version der Fernsehsendung „Wer wird Millionär?“ geschafft. Analog zum Quiz steht am Anfang eine Frage mit vier möglichen Antworten. Wie kann ein Hund aus den Slums die Lösungen kennen, die ihn zum Millionär machen? Hat er betrogen? Hat er nur Glück? Ist er ein Genie? Oder steht es geschrieben? In Rückblenden wird nun das Leben Jamals geschildert. Nach dem Tod seiner Mutter bei einem Massaker an Muslimen durch fanatische Hindus muss sich der kleine Jamal mit seinem Bruder Salim in Mumbais Slums durchschlagen. Das Nachbarsmädchen Latika, in die sich Jamal verliebt, schließt sich den beiden an. Die Jungs halten sich mit kleinen Gaunereien über Wasser. Latika hingegen wird von einem Schurken zur Prostitution bestimmt und endet als Geliebte eines Gangsters. Mit 18 Jahren spürt Jamal seinen Bruder und seine Jugendliebe auf und will Latika retten. Dass er deswegen den Quiz zu gewinnen versucht, macht ihn für die Massen zum Helden und Hoffnungsträger.
Mit seiner Geschichte von einem muslimischen Jungen, der durch schiere Willenskraft die Armut hinter sich lässt, präsentiert der britische Regisseur Danny Boyle (TRAINSPOTTING, THE BEACH) ein mit indischen Schauspielern inszeniertes Epos, das zwischen Bollywood-Melodram und realistischem Zeitgemälde hin und her pendelt. Mit rasanten Kamerafahrten, bunten Bildern und atemberaubenden Schnitten zwischen TV-Show und dramatischer Lebensgeschichte wird das Publikum zwei Stunden lang in Atem gehalten. Im Leben eines Slumkindes, das kaum eine Chance hat, widerspiegelt der Film die vibrierende Energie der Megastadt Mumbai. Bei der diesjährigen Golden Globe-Verleihung wurde das rasant gefilmte Märchen mit insgesamt vier Preisen ausgezeichnet, für den Oscar wurde der Film gleich zehnmal nominiert. „Eine Liebeserklärung an die brodelnde Energie Indiens“, urteilt die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG über SLUMDOG MILLIONAIRE.

Der Film lief zuletzt am 30.05.2009.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian