08/PROGRAMM 4: EXTREMES AM LIMIT

ABENTEUER BERG - ABENTEUER FILM 2008

Deutschland/Österreich/Frankreich 2008; Regie: Damien Dufresne, Jochen Schmoll, Niko Jäger, Matthias Thönnissen, Gerlad Salmina; 88 Min., Fassung auf Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Eiger Speed Riding


F 2006, Damien Dufresne, 3 min

Speed Riding ist spektakulär, vor allem wenn es um die erste Abfahrt vom Eiger geht. Zwei Franzosen rasen auf Skiern und mit Gleitschirm den Berg hinab und liefern mittels einer am Helm befestigten Kamera sensationelle Bilder.


Island Express


D 2007, Jochen Schmoll, 10 min

Ihre Liebe zu den Bergen lässt sie rund um den Globus reisen: Ines Papert, vierfache Weltmeisterin im Eisklettern, ist mir ihrer kanadischen Seilpartnerin Audrey Garipey in Island unterwegs. Sie wollen 1000 m senkrechtes Eis an einem Tag bewältigen. Ganz nebenbei gelingen verschiedene Erstbegehungen in Eis- und Mixed-Kletterei.
Tip: Ines Papert ist am 1. Dezember mit einem Vortrag beim Bergfilmfestival zu Gast.


The Skyrunner


D 2008 , Niko Jäger, 30 min

Als „Skyrunner“ hat sich der Österreicher Christian Stangl einer sehr speziellen Form des Extrembergsteigens verschrieben: Möglichst schnell und ohne Hilfsmittel wie Sauerstoff oder Proviantlager besteigt er die höchsten Gipfel. Sein vorbereitendes Training ist dabei äußerst unkonventionell: So ist zieht er etwa einen riesigen Traktorreifen bergaufwärts. Sein aktuelles Ziel ist die Besteigung der Seven Summits in neuer Bestzeit. Nach Rekorden am Everest und Aconcagua nahm Stangl im Vorjahr die 5030 m hohe Carstensz Pyramide in Westpapua, Ozeanien, in Angriff.


Potrait of a Serial Jumper


D 2008, Matthias Thönnissen, 10 min

Der Norweger André Bach ist einer der Pioniere der internationalen Base-Jumping-Szene. Er begann, wie die meisten, als unbeschwerter Sportler mit Hang zu Extremen. Im Film beschreibt er, wie sich sein anfänglicher Zugang zur Profession gewandelt hat, ohne dass er dabei seine Leidenschaft für den Sport verloren hätte.


Licht und Schatten


Ö 2006, Gerald Salmina, 35 min

Vier Jahre lang hat sich der österreichische Extremkletterer Herbert Ranggetiner um eine sturzfreie Durchsteigung der 30 m langen und bis zu 12 m überhängenden Route „Licht und Schatten“ (11. Schwierigkeitsgrad) am Roten Turm in den Dolomiten bemüht. Wechselnde Wetterverhältnisse und die Seehöhe von 2600 m machten dieses Vorhaben so außergewöhnlich.
Tip: Herbert Ranggetiner hält am 27. November einen Vortrag beim Bergfilmfestival.


Der Film lief zuletzt am 03.12.2008.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian