LARS AND THE REAL GIRL

LARS UND DIE FRAUEN

USA 2007; Regie: Craig Gillespie; Drehbuch: Nancy Oliver; Kamera: Adam Kimmel; Schauspieler: Ryan Gosling, Emily Mortimer, Paul Schneider, Kelli Garner, Patricia Clarkson; Musik: David Torn; 106 Min., OF Englisch, Spanisch mit UT in Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Lars Lindstrom ist ein schüchterner Einzelgänger, der nicht einmal seinen Bruder Gus und seine fürsorgliche Schwägerin Karin an seinem einsamen Leben in einer kleinen Wohnung in der Garage hinter seinem Elternhaus teilnehmen lässt. Bis Lars ihnen überraschend seine neue Freundin Bianca vorstellt – eine lebensgroße Sexpuppe aus Silikon! Irritiert holen sie sich Rat bei einer Ärztin ein, die eine überraschende Diagnose stellt: Lars kann nur geholfen werden, wenn sie und die ganze Gemeinde Lars Freundin behandeln, als sei Bianca tatsächlich lebendig. Schnell steht die Schönheit im Mittelpunkt des öffentlichen Lebens, ganz zum Missfallen von Lars, der zwar seinen Mitmenschen immer näher kommt, aber Angst hat, er könnte Bianca verlieren.
Regisseur Craig Gillespie, bislang als Werbefilmer tätig, macht in LARS UND DIE FRAUEN aus einer hanebüchen klingenden Grundidee eine herzerwärmende Geschichte über Wahn, Traum, Schuld- und Mitgefühl und die Stärke einer Gemeinschaft. Ohne seine Hauptfigur jemals lächerlich zu machen, treibt der Regisseur die im winterlichen Mittleren Westen angesiedelte Geschichte mit verschrobenem Humor und jeder Mende Skurrilität voran. Die Integration des „Real Girl“ in das dörfliche Leben erscheint hierbei – nach anfänglicher Skepsis - erstaunlich nachvollziehbar, wie selbstverständlich steht die Puppe auf Partys im Mittelpunkt und sitzt neben Lars auf der Kirchenbank. Die unaufgeregte, klamaukfreie Umsetzung der schrägen Geschichte wird unterstützt von großartigen Schauspielern, die dem Film zu gleichen Teilen tragische wie komische Tiefe verleihen, sowie von einem einfühlsam-originellen Drehbuch, für welches die SIX FEET UNDER-Autorin Nancy Oliver mit einer Oscar-Nominierung belohnt wurde. „LARS UND DIE FRAUEN“, schreibt EPD-FILM, „ist eine amerikanische Kleinstadtkomödie aus dem Geist von Capra, die Publikum und Kritik versöhnt.“ Und die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG urteilt: „Mehr als eine psychologische Studie – eine köstliche Parabel und ein kleines Juwel von Film.“

Der Film lief zuletzt am 20.11.2008.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian