BE KIND REWIND

ABGEDREHT

Frankreich/USA 2008; Regie: Michel Gondry; Drehbuch: Michel Gondry; Kamera: Ellen Kuras; Schauspieler: Jack Black, Mos Def, Danny Glover, Mia Farrow, Melonie Diaz; Musik: Jean-Michel Bernard; 101 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Nach einem verunglückten Sabotageversuch in einem Kraftwerk ist der Automechaniker Jerry plötzlich am ganzen Körper so magnetisch aufgeladen, dass er beim Betreten der Videothek seines Freundes Mike sämtliche Kassetten löscht. Doch die beiden haben eine zündende Idee: Für eine Kundin, die unbedingt „Ghostbusters“ sehen möchte, drehen sie den Film kurzerhand einfach selbst nach. Wider Erwarten steigt die Nachfrage nach den Bändern und nun müssen neue Filme produziert werden. Zusammen mit den Bewohnern des Viertels inszenieren die beiden ihre eigenen Versionen von zahlreichen Filmklassikern nach. Über Nacht werden sie mit ihren „geschwedeten“ Filmen zu Stars der Nachbarschaft und hauchen nicht nur der alten Videothek neues Leben ein.
Der französische Regisseur Michel Gondry zelebriert in seinen Musikvideos (u.a. für Björk und Massive Attack) sowie in seinen schrulligen Filmen (ETERNAL SUNSHINE OF THE SPOTLESS MIND, THE SCIENCE OF SLEEP) mit Vorliebe die Macht der Fantasie. Mit BE KIND REWIND präsentiert er nun eine Hommage an das Kino. Mit geringsten Mitteln, aber viel verspielter Fantasie und Liebe drehen darin seine Protagonisten die Filmgeschichte kurzerhand einfach neu: Mit Sperrholz, Plastikhelmen und Spielzeugpistolen werden etwa Kampfszenen aus TERMINATOR, interstellare Schlachten aus KRIEG DER STERNE und der klaustrophobe Alptraumhorror von SHINING nachgestellt. Gondrys Ideenreichtum und seine spielfreudigen Darsteller – allen voran Jack Black und Mos Def – wenden sich komödiantisch gegen jedweden Konformismus und feiern Kreativität und Solidarität. „BE KIND REWIND“, schreibt PROGRAMMKINO.DE, „ist eine anachronistische Hommage an die Videokassette, vor allem aber an ein Maß an Phantasie, dass im Mainstream-Kino nicht mehr oft zu finden ist.“ Und DIE WELT meint: „Michel Gondry ist vielleicht der letzte Fantast des Kinos. Lasst eure Fantasie raus, propagiert dieser Film, auch wenn die Kulissen wackeln und eure Tricks durchschaubar sind. Was zählt, ist Handarbeit, Innovation, Charme und – Originalität.“

Der Film lief zuletzt am 15.08.2008.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian