DRENT & HERENT

DRENT UND HERENT

Österreich 2006; Regie: Martin Hasenöhrl; Drehbuch: Martin Hasenöhrl; Kamera: Martin Hasenöhrl, Markus Schulze, Marcus Bartos, Peter Schreiner; 86 Min., OF Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

In der Bayerisch-Salzburgischen Grenzregion wird noch heute mit größter Begeisterung ein uraltes heidnisches Lärmbrauchtum betrieben: das Aperschnalzen. Während durch das laute Peitschenknallen früher die bösen Wintergeister vertrieben werden sollten, so betrifft dies heute eher die gegnerischen Mannschaften. Eine dieser Mannschaften, die ›Passe‹ Gois IV, begleitet der Regisseur und Schnalzer Martin Hasenöhrl während ihres sechswöchigen Trainings für das Große Rupertigaupreisschnalzen, bei dem jährlich über 1500 aktive Schnalzer aus Bayern und Salzburg – von drent und herent – zusammenkommen und um den begehrten Titel schnalzen. Ein Film nicht nur für Schnalzer, sondern auch für alle, die einmal in diese Rolle schlüpfen wollen. Ein Film aber auch für all jene, die schon immer mal verstehen wollten, was diese Männer da genau machen und nicht zuletzt ein Portrait eines kleinen Dorfes im Ausnahmezustand.
MARTIN HASENÖHRL ist Preisträger des diesjährigen Jahresstipendiums für Film des Landes Salzburg

Der Film lief zuletzt am 29.12.2015.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian