GOODBYE BAFANA

Südafrika/Deutschland/Belgien/Frankreich/Italien/Großbritannien 2007; Regie: Bille August; Schauspieler: Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger, Shiloh Henderson, Tyron Keogh; 117 Min., OF Englisch, Xhosa mit UT in Deutsch
FSK 10

Im brutalen Apartheid-Regime Südafrikas des Jahres 1968 werden 15 Millionen Schwarze von einer Minderheit von vier Millionen Weißen unterdrückt. Doch leise und immer deutlicher formiert sich Widerstand. Aus Angst, ihre Macht zu verlieren, verbietet die weiße Regierung alle schwarzen Widerstandsorganisationen. Ihre politischen Anführer werden ins Exil gezwungen oder lebenslänglich auf die Gefängnisinsel Robben Island verbannt. Unter ihnen ist Nelson Mandela. Auf Robben Island trifft er auf seinen Wärter James Gregory. Dieser, verheiratet mit der ehrgeizigen Gloria, ist ein typischer weißer Afrikaner, der Schwarze für Untermenschen hält. Aufgewachsen auf einer Farm in der Transkei, dem ehemaligen Stammesgebiet der Xhosa, hat Gregory als Kind deren Sprache gelernt. Diese Fähigkeit macht ihn zum idealen Bewacher von Mandela und seinen Mitinsassen. Doch der Plan geht nicht auf. Je länger Gregory Mandela kennt, desto mehr ändert sich seine Einstellung. Aus dem einstigen Rassisten wird ein Befürworter des Kampfes für ein freies Südafrika.
In GOODBYE BAFANA erzählt Regisseur Bille August nach dem autobiografischen Buch des 2003 verstorbenen James Gregory „MANDELA, MY PRISONER, MY FRIEND“ über den Zeitraum von etwa 20 Jahren die Geschichte dieser ungewöhnlichen Beziehung. Hierbei wird der Zuseher nicht nur Zeuge von Gregorys wachsendem Bewusstsein für die Unmenschlichkeit des Rassentrennungssystems, sondern erlebt zugleich auch die Entwicklung Südafrikas von der Apartheid zur Demokratie. GOODBYE BAFANA ist zwar ein politisch korrektes, jedoch bewegendes Plädoyer für Toleranz und Freiheit. Es war Mandelas Vision der Versöhnung, die ihn fasziniert habe, so Regisseur Bille August: „Kaum ein Gedanke scheint mir angesichts der Weltlage aktueller.“ „Penibel in Ausstattung und Kostümen“, schreibt PROGRAMMKINO.DE, „lebt der Film von Denis Haysberts exzellenter Darstellung als Nelson Mandela.“ Und BRIGITTE urteilt: „Eine Geschichte über Menschlichkeit und Mut, deren ruhige Erzählweise ebenso beeindruckt wie das intensive Spiel der Hauptdarsteller.“

Der Film lief zuletzt am 30.06.2007.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian