PARIS, JE T'AIME

Deutschland/Frankreich/Liechtenstein/Schweiz 2006; Regie: Tom Tykwer, Wes Craven, Ethan & Joel Coen, Gus van Sant, Alexander Payne, Christopher Doyle u.a.; Schauspieler: Gérard Dapardieu, Willem Dafoe, Gena Rowlands, Ben Gazzara, Maggie Gyllenhaal u.a.; 120 Min., OF Englisch, Französisch mit UT in Deutsch
FSK 10, FSK 14 empfohlen

Wohl keiner Stadt sind mehr filmische Liebeserklärungen gewidmet worden als Paris. Für den Episodenfilm PARIS JE T’AIME wurden 21 renommierte Regisseure gebeten, in nur wenigen Minuten eine Geschichte über ein bestimmtes Pariser Stadtviertel zu erzählen, die in irgendeiner Form von der Liebe erzählt. Herausgekommen ist eine Sammlung von 18 kleinen Quartier-Romanzen, die in unterschiedlichsten Temperamenten und Handschriften um die verschiedenen Formen von Liebe kreisen.
Tom Tykwers Beitrag erzählt von einer amerikanischen Schauspielerin, die ihrem blinden Freund mitteilt, dass sie die Beziehung beenden möchte. Im waghalsigen LOLA RENNT-Tempo komponiert Tykwer in der Folge die Erinnerungsbilder der Beziehung zu einer bewegenden Liebeshymne. In Wes Cravens PÈRE LACHAISE entsteigt der leibhaftige Oscar Wilde seinem Grab, um sich in einen Beziehungsstreit einzumischen. Im Beitrag der Coen-Brüder nähert sich ein französisches Pärchen einem ängstlichen US-Touristen genauso aggressiv, verrückt und krank, wie es ihm sein Reiseführer ausgemalt hat. Fanny Ardant und Bob Hoskins spielen in Richard LaGravaneses PIGALLE ein älteres Ehepaar, das nach dem erloschenen erotischen Feuer früherer Tage sucht. In Gus Van Sants’ MARAIS geht es um die Liebe zwischen Männern, während Christopher Doyle in PORTE DE CHOISY ein surreales Paris voller faszinierender Frauen erfindet.
›Mit den Episoden gelingt es den hochkarätigen Protagonisten, das zauberhafte Flair der Metropole einzufangen.‹, schreibt 3SAT.online. Und programmkino.de meint über diese ungewöhnliche kinematografische Stadtführung: ›Hier gibt es selbst für Paris-Kenner noch einiges zu entdecken.‹

Der Film lief zuletzt am 06.01.2008.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian